Vor der Kösseine zum Grand Canyon
Drei Wochen durch die USA

Alexander Plannerer (links) und Michael Sticht machten auf ihrer Amerika-Tour einen Abstecher zum weltberühmten Grand Canyon. Bild: soj
Freizeit
Ebnath
26.02.2016
781
0

Kreuz und quer durch die Vereinigten Staaten von Amerika: Vier Ebnather sind gerade dabei, sich einen Traum zu erfüllen. Las Vegas und Grand Canyon haben die Vier gesehen, noch viel mehr liegt vor ihnen.

Michael Sticht, Alexander Plannerer, Manfred Philbert und Peter Krämer erkunden das Land der unbegrenzten Möglichkeiten mit seinen vielen Sehenswürdigkeiten.

Der Weg der vier Reiselustigen begann vor wenigen Tagen in Las Vegas, enden wird er in rund drei Wochen in Miami. In die Zeit packen die Ebnather alle erdenklichen Sehenswürdigkeiten entlang des Weges. Abgehakt haben sie bereit den Grand Canyon (Bild). Dessen Anblick sei ebenso unbeschreiblich, wie die Millionen Lichter der Glitzer- und Spielerstadt Las Vegas. Hier haben die Ebnather ihr Glück probiert, der Jackpot blieb aber ungeknackt.

Vorübergehend haben sich die Wege der vier Freunde getrennt. Manfred Philbert und Peter Krämer sind per Leihwagen nach San Francisco unterwegs, Alexander Plannerer und Michael Sticht sind mit dem Flugzeug bereits nach Miami gestartet. Dort wollen sie die Everglades mit ihren Alligatoren besuchen. Zusammentreffen werden die Vier in wenigen Tagen beim großen Harley-Davidson-Treffen in Daytona.

Was die Ebnather dort erleben, wird Josef Söllner in einer Woche wieder im "Neuen Tag" erzählen. Der Mitarbeiter der Zeitung steht mit den Abenteurern in Kontakt und wird über die Reise berichten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.