Edeltraud Sollfrank spricht bei KAB über den mündigen Patienten - Lob für Arbeit
Therapieerfolg Vertrauensfrage

Die Sprecherin der KAB, Marita Kuchenreuther, dankte Edeltraud Sollfrank (von links) für ihren Vortrag. Die Arbeit des Ortsverbandes würdigte Pfarrer Pater Anish George. Bild: soj
Lokales
Ebnath
27.04.2015
20
0
Mit "Mein Recht als mündiger Patient" hatte Edeltraud Sollfrank ihrem kurzweiligen Vortrag in der KAB-Jahreshauptversammlung betitelt. Dabei ging die stellvertretende Diözesanvorsitzende auf den Respekt, das Vertrauen und die einverständliche Zusammenarbeit zwischen Ärzten, Pflegepersonal und Patienten ein. Dies seien unabdingbare Voraussetzungen für den gewünschten Erfolg einer Behandlung.

Eine erfolgreiche Behandlung erfordere laut ihren Ausführungen immer beiderseitigen Respekt sowie die Mitwirkung des Patienten durch Informationen über Selbstmedikationen, Allergien und die Einhaltung der ärztlichen Ratschläge. Die Sprecherin des KAB-Vorstandsteams, Marita Kuchenreuther, dankte der Referentin mit Blumen für das Referat.

Nach dem Gedenken für verstorbene Mitglieder ließ Kuchenreuther im kleinen Saal des Pfarrgemeindehauses das abgelaufene Jahr Revue passieren. Sie nannte unter anderem die Beteiligung am Zwerglfest, das Fischessen zusammen mit dem Seniorenwerk und das Frauenfrühstück im Pfarrgemeindehaus. Zum Fronleichnamsfest habe die KAB wieder einen Blumenteppich gelegt. Vom Verkaufserlös von Kräutersträußen wurden 300 Euro für die Indienhilfe und 200 Euro für bedürftige Schüler in Ebnath gespendet. Nach vier Sterbefälle, vier Austritten und zwei Neuaufnahmen zählt die der Ortsverband aktuell 142 Mitglieder.

Schatzmeisterin Petra Ritter legte einen positiven Kassenbericht vor. Pfarrer Pater Anish George dankte der KAB für die geleistete Arbeit, ebenso Bürgermeister Manfred Kratzer. Die KAB sei für die Mitmenschen da, das zeigten auch immer wieder die großzügigen Spenden.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.