Erweiterter Schul-Skikurs landkreisweit einzigartig - Enormes Engagement aller Beteiligten
Mit Feuereifer auf der Skipiste

Da kommt Freude auf bei diesem landkreisweit einzigartigen Schulprogramm im alpinen Skisport. Bilder: ld (2)
Lokales
Ebnath
05.03.2015
1
0
Nach der Premiere des Schul-Skikurses im Fichtelnaabtal konnte in diesem Jahr das Angebot im alpinen Bereich Ski noch ausgebaut werden. Zum ersten Mal wurden Kinder der dritten und vierten Klassen in der Abfahrt unterrichtet.

Die Drittklässler fuhren dabei vier Schultage auf der Bleaml-Alm in Neubau. Von den 43 Teilnehmern waren alle mit Feuereifer bei der Sache und erwarben die notwendigen Grundtechniken des Bremsens und Bogenfahrens. Nach vielen Übungen und dem Schlepplift-Training in der Ebene stand der ersten großen Abfahrt nichts mehr im Weg. Strahlende Gesichter und gut gelaunte Schüler waren zu sehen. Während der Pausen wurden die jungen Skifahrer und auch die Lehrkräfte wieder exzellent vom Elternbeirat verpflegt. Die Elternbeiratsvorsitzende der Fichtelnaabtal-Grundschule, Andrea Kellner, sowie die Klassenelternsprecherinnen Anita Hauser und Carmen König hatten mit Unterstützung weiterer Eltern für jeden Tag ein umfangreiches Angebot an warmen Getränken und Brotzeit organisiert.

Die Viertklässler konnten im Aufbaukurs zum letzten Jahr an zwei Schultagen bis jeweils in den Nachmittag hinein ihre Fertigkeiten verfeinern. Am ersten Tag galt es, die Abfahrt des Klausenliftes zu bewältigen. Nach vielfältigen Übungsfahrten in der Kleingruppe, wurde der Tag in Mehlmeisel wie auch der Kurs auf der Bleaml-Alm, mit dem Höhenpunkt - einem Riesenslalom - abgeschlossen. Am zweiten Tag ging es dann zum Ochsenkopf, um dort unter anderem auch die Benutzung eines Sessellifts kennenzulernen.

Vorbereitet wurde auch dies durch vorherige theoretische Unterweisung im Klassenzimmer bezüglich der Verhaltens- und Sicherheitsregeln. Der Tag diente dabei schon als Vorbereitung auf den einwöchigen Skikurs der fünften Klasse der Mittelschule am Spitzingsee.

Konrektor Alexander Köstler, bedankte sich für das außergewöhnliche Engagement aller Beteiligten. Die Schule hat zwar mit Doris Lautenbacher, Eva-Maria Heser, Daniela Stauter und Kerstin Zaus als eine der wenigen Schulen im Landkreis überhaupt die Möglichkeit, einen schulischen Skikurs im Rahmen des Unterrichts anbieten zu können.

Die geringe Gruppenstärke, welche die Erfolgsmöglichkeit des einzelnen Schülers vergrößert, kann allerdings nur durch den weiteren Einsatz außerschulischer Fachkräfte ermöglicht werden, die wieder in Simone Becher, Jürgen Pirner und erstmals Fachlehrer im Ruhestand, Richard Söllner, gefunden werden konnten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11032)Lea (13790)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.