Fichtelgebirgsvereins dankt Konrad Loibl für Einsatz und Jubilaren für Treue
Als Wanderwart ein "Juwel"

Vorsitzender Manfred Kratzer zeichnete Erika Linder (40 Jahre), Anni Müller, Andrea Busch und Otto Busch (je 25 Jahre) für ihre Verbundenheit zum Fichtelgebirgsverein aus. Bild: rat
Lokales
Ebnath
23.03.2015
26
0
Mit Konrad Loibl verliere der Fichtelgebirgsverein "ein Juwel", bedauerte Vorsitzender Manfred Kratzer. Jedoch freute er sich in der Jahreshauptversammlung im Gasthaus "Bergblick", dass der langjährige Wegewart dem Verein als Vorstandsmitglied erhalten bleibe. Loibl, der aus Altersgründen kürzertreten wollte, habe seinem Nachfolger und Neumitglied Gerd König "ein ausgezeichnet markiertes Wegenetz hinterlassen".

Ein weiteres Lob Kratzers galt den Jubilaren. Für 25 Jahre ehrte er Andrea und Otto Busch, Günther Kern, Michael Krämer, Oskar Krämer, Anni Müller, Rita Schenkl, Inge und Willi Zaus. Für 40 Jahre Treue zum Verein erhielt Erika Lindner eine Auszeichnung, die goldene Ehrennadel nahm Werner Hecht für besondere Verdienste für den Fichtelgebirgsverein Ebnath entgegen. Aufgrund der Grippewelle konnten nicht alle Geehrten der Verleihung beiwohnen.

Anerkennende Worte fand der Vorsitzende zudem für alle Helfer und Mitglieder für die treue Unterstützung zum Wohle der Heimat. Mit aktuell 186 Personen zähle die Ortsgruppe zu den mitgliederstärksten Vereinen in Ebnath. Explizit hob Kratzer das Engagement der Förderer des Ortsvereins, der Firmen Hans und Egid Schreyer, Gerhard Plannerer und Möbel-Kellner, hervor.

Kratzer berichtete zudem über die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Ob Bildervorträge, Teilnahme am Ferienprogramm, Wanderungen in der Umgebung oder Teilnahme an gemeindlichen und überörtlichen Veranstaltungen - für alle Mitglieder sei etwas dabei gewesen. Neben geselligen Unternehmungen seien aber auch Wege markiert, Sitzgruppen und Bänke erneuert sowie Mäharbeiten verrichtet worden. Nach der Revonierung des Steges über das "Goldbachl" könnten die Wanderer wieder "trockenen Fußes" das kleine Rinnsal überqueren.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.