Frauenpower bei Junger Union

Die neue Führungsmannschaft der Jungen Union Ebnath: (vorne von links) Kassier Wolfgang Söllner, stellvertretende Vorsitzende Antonia Ritter, Vorsitzende Sonja Sticht, Schriftführerin Anna Ritter, (hinten von links) Florian Schecklmann, Robert Söllner junior, Jochen Filberth, Nicole Riedl und Max Geißler. Gastredner waren Bezirksvorsitzender Christian Doleschal und CSU-Vorsitzender Josef Söllner. Bild: soj
Lokales
Ebnath
16.03.2015
31
0

Sie sind jung, weiblich und neu im Amt: In den nächsten beiden Jahren führen zwei Damen die Ebnather Junge Union an. Eine davon vertritt den Nachwuchs sogar im Gemeinderat - viele Jahre lang war das nicht der Fall.

Die Mitglieder der Ebnather JU wählten im Gasthof Krone Sonja Sticht einstimmig zu ihrer neuen Vorsitzenden. Unterstützt wird sie dabei zukünftig von Stellvertreterin Antonia Ritter, die für die Junge Union im Gemeinderat sitzt. Die beiden Ämter waren nicht die einzigen, die neu zu vergeben waren (siehe Kasten).

In ihren Tätigkeitsberichten wiesen Sonja Sticht und Wolfgang Söllner zunächst auf die zahlreichen Veranstaltungen hin. Das Abbrennen des Johannisfeuers sei von den Bürgern gut angenommen worden. Ebenso erfreute sich das Beachvolleyballturnier im Freibad Selingau großer Beliebtheit. Hier ließen es sich die jungen Politiker nicht nehmen, ein neues Netz für die Allgemeinheit zu spenden. Die Beteiligung am Weihnachtsmarkt sei für die JU eine Selbstverständlichkeit und das Christbaumverbrennen am Marktplatz ein großer Erfolg gewesen. CSU-Vorsitzender Josef Söllner brachte zum Ausdruck, dass er und die gesamte CSU-Familie stolz darauf seien, eine solch aktive Junge Union in Ebnath zu haben.

Kommunalwahl ein Erfolg

Neben den Veranstaltungen dankte Söllner ihnen besonders für deren Unterstützung bei der vergangenen Kommunalwahl. Mit Florian Sandner, Robert Söllner junior und Antonia Ritter warben drei Kandidaten um Stimmen der Bevölkerung. Alle drei Bewerber hätten für die Junge Union und damit auch für die CSU hervorragende Ergebnisse erzielt. Mit Antonia Ritter schaffte es seit vielen Jahren wieder einmal ein Mitglied der JU in den Gemeinderat. "Ihr seid die Zukunft für Ebnath. Deshalb werden wir gemeinsam darum kämpfen, die Ebnather Bürger von unserer ehrlichen und nachhaltigen Politik zum Wohle Ebnaths zu überzeugen", erklärte Söllner.

Der Gast aus der Nachbargemeinde Brand, Christian Doleschal, gratulierte dem neuen Vorstand zur Wahl. "Ihr seid ein junges, engagiertes Team, das in Zukunft viel in der Gemeinde bewegen kann und wird", meinte der Vorsitzende der Jungen Union Oberpfalz. Für zehnjährige Treue zur Jungen Union wurde anschließend Florian Schecklmann geehrt.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.