Innovationen bringen voran

Stellvertretender CSU-Vorsitzender Michael Sticht überreicht MdL Tobias Reiß (CSU) ein Geschenk. Bild: soj
Lokales
Ebnath
06.07.2015
0
0

Bei sommerlichen Temperaturen veranstalteten die Ebnather CSU-Freunde einen politischen Dämmerschoppen. Landtagsabgeordneter Tobias Reiß folgte der Einladung. Im Mittelpunkt standen die "Monstertrassen"

Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte der stellvertretende CSU-Vorsitzende Michael Sticht im Biergarten des Gasthof Krone Tobias Reiß. Er überbrachte die Grüße des aus gesundheitlichen Gründen entschuldigten Vorsitzenden Josef Söllner. Im Anschluss übernahm Reiß das Wort und ging auf aktuelle politische Fragen ein.

So wurden Themen wie die Energiewende und die Gelichstromtrasse ebenso diskutiert wie die steigenden Flüchtlingszahlen nach Europa und auch Bayern. Hier machte Reiß deutlich, wie schwer es ist, einen gangbaren Kompromiss zwischen notwendiger humanitärer Hilfeleistung und sinnvoller Integration für die große Masse an Flüchtlingen zu finden.

Auch das Thema "Demografischer Wandel" wurde ausführlich besprochen. Tobias Reiß nannte die Behördenverlagerung in die nördliche Oberpfalz einen großen Erfolg für die Region. Reiß erklärte, er habe sich für die Schaffung der neuen Arbeitsplätze eingesetzt. Dabei habe er engen Kontakt "zu wichtigen Entscheidungsträgern, von Finanzminister Markus Söder bis hin zu Ministerpräsident Horst Seehofer" gehalten.

Verantwortung bewusst sein

Reiß versicherte, dass die CSU sich ihrer Verantwortung für die strukturschwächeren Regionen bewusst sei. Gegen Ende der Diskussion wurde das Thema Leerstand und Dorferneuerung angesprochen. Auch hier sei durch geschicktes Management von staatlicher Förderung und privaten Investitionen einiges möglich.

Der Landtagsabgeordnete nannte dabei Städte und Gemeinden wie Waldsassen, Bad Alexandersbad oder auch Erbendorf. Hier seien innovative CSU-Bürgermeister am Werk, die ihre Gemeinden und Städte Stück für Stück voran bringen. Zum Abschluss überreichte Michael Sticht Reiß im Namen der CSU Ebnath einen Geschenkkorb und dankte für die offenen Worte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Markus Söder (1507)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.