Intakte Dorfgemeinschaft

Eine Fahrt mit der Kutsche war für die Kinder eine absolute Attraktion.
Lokales
Ebnath
17.06.2015
7
0

Da war was los in Hölzlashof. Der Ebnather Ortsteil feierte 850-jähriges Bestehen. Das schmucke Dörfchen, in dem gerade mal 20 Häuser stehen, in denen 53 Menschen wohnen, zeigte sich von seiner feinsten Seite.

Begonnen hatten die Feierlichkeiten mit einem Festgottesdienst vor dem Marterl neben dem Dorfbrunnen. Zelebriert wurde der Festgottesdienst bei herrlichem Sommerwetter von dem aus Ebnath stammenden Dompfarrer Harald Scharf und dem Ebnather Pfarrer Anish George. Für die musikalische Umrahmung sorgte eine Jugendgruppe unter Leitung von Michaela Philbert und Susanne Weiß.

Impulse setzen

Der Hauptzelebrant hatte in der Festpredigt das "Herz Jesu" zum Hauptthema gewählt. "Auch wir schauen an so einem historischen Tag in die Herzen unserer Vorfahren", so der Geistliche. Durch dieses Fest würden die Hölzlashofer Impulse für die Zukunft setzen. In seinem historischen Rückblick ging er auf die Ur-Pfarreien und Klosterzentren in unserer Heimat ein, von der aus Wandermönche den Glauben vor vielen Hundert Jahren in die Dörfer brachten. Am Ende des feierlichen Gottesdienstes wurde durch die Geistlichen der neue Gedenkstein gesegnet: ein zirka 500 Kilo schwerer Findling aus Granit, unter dem ein Zettel mit den Namen der Aufsteller, dem Datum und die aktuelle Währung hinterlegt wurden. Bürgermeister Manfred Kratzer skizzierte die geschichtliche Entwicklung von Hölzlashof. Er bezeichnete als bewundernswert, was die Bewohner in der Zeit der Vorbereitung auf das historische Fest geschaffen haben. Hölzlashof zeige ein intaktes Dorfleben, das von großem Zusammenhalt geprägt sei.

Viele Spezialitäten

Kulmains Bürgermeister Günter Kopp zollte als stellvertretender Landrat der kleinen Dorfgemeinschaft Respekt und Anerkennung. Hier werde die Tradition und das Brauchtum gepflegt. Im Anschluss ging es im und vor dem Festzelt so richtig rund. Auf die Gäste warteten viele kulinarische Spezialitäten. So fanden Salzbraten, Steckerlfisch, Bratwürste, Steaks, Dotsch und Kartoffelflocken reißenden Absatz.

Aber auch Kaffee und Kuchen standen auf der Speisekarte. Für die kleinen Gäste war ein Kinderschminken vorbereitet. Außerdem konnten sich die Kleinen in einer Hüpfburg austoben. Der Renner waren Fahrten mit der Pferdekutsche. Die kleinen, aber auch so manche der großen Gäste ließen sich durch die Straßen von Hölzlashof und Ebnath kutschieren. Zusätzlich waren zahlreiche Fieranten anwesend, um an ihren Ständen Waren anzubieten. Am Abend sorgte Alleinunterhalter "Top Sound Ed" für Stimmung. Bei herrlichem Sommerwetter wurde noch lange das "850-Jährige" gefeiert. Wieder einmal hatten die Hölzlashofer gezeigt, was durch Zusammenhalt alles zu erreichen ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hölzlashof (2)Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.