Jede Woche gibt es nun frisches Obst und Gemüse
Süße Früchtchen für das Kinderhaus

Tobias Göhl von der Bäckerei Söllner belieferte die Kleinen des Kinderhauses mit frischem Obst und Gemüse. Möglich macht dies das Schulobstprogramm der Europäischen Union. Bild: soj
Lokales
Ebnath
12.11.2014
4
0
Ab sofort kommen auch die Kleinen des Kinderhauses Sankt Josef in den Genuss von frischem Obst und Gemüse. Möglich macht dies das bayerische Schulfruchtprogramm, das die Wertschätzung von Obst und Gemüse bei Kindern steigern und die Entwicklung eines gesundheitsförderlichen Ernährungsverhaltens unterstützen soll. Bereits seit 2010 erhalten Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 4 kostenlos Obst und Gemüse. Ab diesem Schuljahr können auch Mädchen und Buben in Kindergärten regionales und saisonales Obst und Gemüse genießen. Dies ist möglich durch das EU-Schulobstprogramm, das aus EU- und Landesmitteln finanziert wird. So wird auch das Kinderhaus Sankt Josef ab sofort einmal in der Woche durch die Bäckerei Söllner mit frischen Lebensmitteln beliefert. Innerhalb der Verwaltungsgemeinschaft Neusorg werden weitere Kindergärten und Schulen mit Obst und Gemüse versorgt. So freuten sich die Kinderhauskinder in Ebnath darüber, als Tobias Göhl von der Bäckerei Söllner mit den frischen Lebensmitteln eintraf und diese an die Kinder verteilte - ein kleiner Beitrag zur gesunden Ernährung für alle Kinderhauskinder.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.