Mitglieder des Kirchenchors im vergangenen Jahr 30 Mal im Einsatz - Treue belohnt
Sie lassen oft von sich hören

Treue Mitglieder zeichnete der Kirchenchor aus (hinten, von links) Walter Fischbach, Dekanatskirchenmusiker Berthold Strahl, Chorleiter Gerhard Kuhbandner, (vorne, von links) Karin Pöllath, Thomas Knott und Karin Kuhbandner. Bild: soj
Lokales
Ebnath
08.01.2015
57
0
Die Leistungen des Kirchenchors Ebnath können sich sehen lassen. Mit dem Weihnachtskonzert habe er 2014 insgesamt 30 Mal gesungen, dazu hat er zehn Beerdigungen musikalisch mitgestaltet. Überdies fanden 46 Chorproben statt. Diese Bilanz trug Vorsitzende Karin Kuhbandner nach dem Konzert in der Pfarrkirche vor. Die Mitwirkenden trafen sich zu einem gemeinsamen Abendessen und Jahresausklang.

Präses Pater Anish hieß auch Dekanatskirchenmusiker Berthold Strahl, Marktredwitz, Franziska Knott und die Fichtelgebirgskapelle Ebnath, vom Streicherensemble Karin, Dorothea und Arthur Medick, Sarina Enders vom Blockflötenquartett, Gesangslehrerin und Solistin Doris Kütük aus Nagel und Solist Andreas Schinner, Mehlmeisel willkommen. Mit Elis Pöllath und Else Erhardt nahmen auch zwei Ehrenmitglieder des Chors an der Feier teil.

Der Kirchenchor sei 2014 gebeutelt worden durch gesundheitliche Probleme mehrerer Sänger, erinnerte Karin Kuhbandner. Mit Eva-Maria Baldauf habe sich erfreulicherweise eine neue Sängerin dem Chor angeschlossen. Weiterer "Nachwuchs" sei aber dringend vonnöten, insbesondere in den Männerstimmen. Karin Kuhbandner bedankte sich bei allen Aktiven für den Einsatz, besonders bei der Vorstandschaft und bei Chorleiter Gerhard Kuhbandner. Mit einem kleinen Geschenk bedankte sie sich bei Marion Hoffmann, die im Stillen viel für den Chor arbeite, indem sie zum Beispiel Noten kopiere, Plakate drucke und verteile.

Dekanatskirchenmusiker Berthold Strahl beglückwünschte alle Mitwirkenden zu dem hervorragenden Konzert. Aus seinen Händen erhielten Karin Pöllath, Walter Fischbach und Thomas Knott Ehrenurkunden für zehnjährige Mitgliedschaft im Chor, verbunden mit dem Wunsch, diesem noch lange die Treue zu halten. Gerhard Kuhbandner blickte auf das Jahr 2015. Im Sommer jährt sich der Geburtstag des Ebnather Komponisten Josef Scharf zum 125. Mal.

Der Chor möchte aus diesem Anlass die von ihm geschriebene "Messe in G" wieder einmal aufführen. Eventuell soll auch ein Weihnachtskonzert gegeben werden. Er bat alle Sänger, dem Chor treu zu bleiben und Ausschau zu halten nach weiteren Aktiven aus Ebnath und Umgebung. Aus den Händen des stellvertretenden Vorsitzenden Hubert Knott erhielten auch Gerhard und Karin Kuhbandner ein kleines Geschenk als Dank für ihren Einsatz.

Anschließend ließen sich alle die von Annemarie Wartinger und Karin Kuhbandner gebackenen mehr als 30 Sorten Plätzchen schmecken und den Abend in gemütlicher Runde ausklingen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.