Offen und ehrlich arbeiten

Die Ebnather CSU geht mit (vorne von links) Anna Ritter, stellvertretendem Vorsitzenden Siegfried Weiß, Vorsitzendem Josef Söllner, stellvertretendem Vorsitzenden Michael Sticht, Schatzmeisterin Antonia Ritter, (hinten von rechts) Rudi Rubenbauer, Bernd Würstl, Helmut Schenkl, Thomas Seitz, Rainer Filberth, Gerhard Kuhbandner, Rainer Seeharsch und Wolfgang Söllner in die Zukunft. Stellvertretender Kreisvorsitzender Christian Bauer (links) aus Erbendorf lobte die bisherige Arbeit des Ortsverbandes Bild: soj
Lokales
Ebnath
23.03.2015
7
0

Josef Söllner gab den Mitgliedern ein Versprechen: Die CSU in Ebnath solle wieder zur bestimmenden politischen Kraft werden. Erreichen will der neue und alte Vorsitzende das mit "offener und ehrlicher Arbeit" der an vielen Positionen neu besetzen Führungsriege.

Diese setzt sich laut Josef Söllner aus vielen jungen Menschen, aber auch aus zahlreichen "erfahrenen Hasen" zusammen. "Diese Mischung stimmt und lässt den Ortsverband optimistisch in die Zukunft blicken."

In seinem Rechenschaftsbericht schnitt er die Kommunalwahl, den erfolgreichen Preisschafkopf mit 148 Teilnehmern und die Jahresabschlussfeier an. Zum Jahresende seien wieder Abfallkalender und Anschreiben an die Bevölkerung verteilt worden. Ein Geschwindigkeitsmessgerät im Wert von 2400 Euro sei angeschafft worden, ohne die Kasse des Ortsverbandes zu belasten.

Neue Homepage

Neben dem Christbaumverbrennen mit der Jungen Union berichtete der Redner von der neuen Homepage des Ortsverbandes (www.csu.de/verbaende/ov/ebnath), die Vorstandsmitglied Thomas Seitz erstellt hat und die alle Aktivitäten des Vereins auflistet. Söllner dankte allen Mitgliedern, die auch in etwas schwierigen Zeiten Flagge für die CSU gezeigt haben.

Hubert Becher junior legte einen positiven Finanzbericht vor. Kassenprüfer Gerhard Pelzer bescheinigte ihm eine Arbeit. Josef Söllner bedankte Becher für die langjährige Führung der Kassengeschäfte mit einer Flasche Wein.

Stellvertretender CSU-Kreisvorsitzender Christian Bauer aus Erbendorf, der für den aus politischen Gründen in Vietnam weilenden Landtagsabgeordneten Tobias Reiß sprach, würdigte Söllners beeindruckende Arbeit. So sei die CSU Ebnath trotz der relativ geringen Einwohnerzahl einer der größten Ortsverbände im Landkreis. Auch die vielen gesellschaftlichen Aktionen zeugten von einem lebendigen Gemeinschaft, auf die die Ebnather stolz sein können.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.