Von der Klage zur Befreiung

Gospels, Spirituals und weitere geistliche Lieder trug "Der kleine Gospelchor Rehau" bei der musikalischen Stunde in der Ebnather Pfarrkirche St. Ägidius vor. Bild: soj
Lokales
Ebnath
27.10.2014
3
0

Ungewöhnliche Klänge zogen die Besucher der Ägidiuskirche in ihren Bann. Der Rehauer Gospelchor trug geistliche Lieder vor, die einst versklavte Afrikaner sangen. So gab die musikalische Stunde auch einen kleinen Einblick in die amerikanische Geschichte.

Der Pfarrgemeinderat lud zusammen mit Pater Anish George zu einer musikalischen Stunde in die Pfarrkirche St. Ägidius ein. Zu Gast war "Der kleine Gospelchor Rehau" unter der Leitung von Hermann Engel, der die fünf Sängerinnen auf dem Keyboard begleitete. Ruhige Lieder wechselten mit rhythmischen Melodien ab.

Unterhaltsame, abwechslungsreiche und stimmlich gut vorgetragene Songs prägten das Konzert in der Ebnather Pfarrkirche. Spirituals, Gospels und geistliche Lieder wechselten sich ab. Der Gesang war perfekt. Das Gotteshaus hat auch eine hervorragende Akustik, was dem Konzert eine besondere Note verlieh. Das Publikum belohnte die Akteure stets mit viel Applaus.

Spirituals sind eigentlich eine Trauermusik, die durch die Versklavung von Afrikanern entstand. In Amerika angekommen, wurden diese Menschen verkauft, mit einem Brandzeichen versehen und mussten auf den Feldern schwer arbeiten. Die Aufseher gingen mit ihnen auch nicht gerade sanft um. In dieser Situation entstand das Spiritual, wie unter anderem der vorgetragene Song "We shall overcame". Zwischen Spiritual und Gospel liegen Jahrzehnte. Man kann sagen, dass ein Wandel von der Klage zur Hoffnung, von den Fesseln zur Befreiung, stattgefunden hat. Dieser Wandel wurde unter anderem in dem bekannten Lied "Jesus, be a fence" deutlich. Geistliche Lieder sind in der jüngeren Zeit entstanden und für den Gottesdienst oder für andere kirchliche Veranstaltungen bestimmt. Sie sind dem heutigen rhythmischen Empfinden angepasst. Vor allem das Lob Gottes und die Anbetung stehen bei diesen Liedern im Vordergrund. Pfarrgemeinderatssprecher Hans Enders bedankte sich beim "Kleinen Gospelchor Rehau", der auf Einladung von Bernd Würstl nach Ebnath gekommen war, für die herrlich vorgetragenen Spirituals, Gospels und kirchlichen Lieder. Die Zuhörer bedankten sich dafür mit einem kräftigen Schlussapplaus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.