Winter-Gärtner

Es ist schon mühsam, mittels Ramme die Stützpfähle in die Erde zu treiben. Unter Anleitung von Theo Schiener gelang auch dies. Bild: ld
Lokales
Ebnath
27.12.2014
3
0

Das milde Wetter macht's möglich: Kurz vor den Ferien erledigten Ebnather Mittelschüler Gartenarbeit. Keinen Arbeitsschritt gaben die Schüler dabei aus der Hand.

Die siebte Klasse der Mittelschule kümmert sich um die Apfelbäume vor dem Klassenzimmerfenster. An einem Projekttag pflegten sie die vorhandenen und pflanzten neue Bäume.

Vorsitzende Inge Geißler und Theo Schiener vom Obst- und Gartenbauverein leitete die Nachwuchsgärtner an. Auch die Lehrer Georg Zaus und Doris Lautenbacher sowie Hausmeister Rudi Küffner packten an. Als passende Stärkung gab es Apfelchips aus eigenem Anbau. Inge Geißler steuerte in Ebnath gepressten Apfelsaft bei. Ein Team hob mit Theo Schiener eine Grube aus. Die Stützpfähle mit einer Ramme zu versenken, war ziemlich anstrengend. "Baumscheiben" anzulegen war Aufgabe einer anderen Gruppe. Bevor Häckselgut darüber kam, pflanzte eine weitere Gruppe Blumenzwiebeln. Danach säuberten die Schüler die Baumrinde und verpassten dem Stamm einen schützenden Kalkanstrich.

Eine weitere Gruppe baute Unterkünfte für Ohrwürmer, Florfliegen und Marienkäfer. Kleine Tontöpfchen hängen als Winterquartier in den Bäumen. Mit dem Hausmeister machte eine andere Gruppe aus Zweigen und Ästen Mulch. Diese Abdeckung soll die Bäume vor dem Austrocknen schützen und für Dünger sorgen. Während des Vormittags schaute auch Bürgermeister Manfred Kratzer vorbei. Zum Abschluss gab es ein Brotzeit - natürlich von Schülern vorbereitet. Wurstsemmeln, Tee und der Apfelsaft schmeckten hervorragend.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11033)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.