Zwölf Ju-Jutsukas aus Ebnath und Mehlmeisel traten zu Gürtelprüfungen an - Größe nicht ...
Verteidigung in allen Lagen

Selbstbewusst wehrt Jill Weinmann einen Schlag mit Passiv-Block von Felix Weinmann ab. Bild: soj
Sport
Ebnath
01.06.2016
35
0

Zwölf Ju-Jutsukas aus Ebnath und Mehlmeisel trafen sich zu einer Gürtelprüfung. Unter den Augen der Prüfer Thomas Lautenbacher aus Mehlmeisel und Markus Grohmann aus Ebnath zeigten die Teilnehmer, dass sie sehr gut vorbereitet waren. Somit waren die geforderten Aufgaben wie Verteidigung in der Bodenlage, Selbstverteidigung gegen die verschiedensten Angriffe, die Ausführung von Wurf- und Schlagtechniken sowie auch die Abwehr von Schlagwaffen bei dem einzigen Anwärter zum grünen Gürtel, Florian Hofmann, kein Problem.

Auch ein kurzer wettkampfähnlicher Part musste von den Prüflingen zum orangenen Gürtel im Bodenkampf und von den Anwärtern zum gelben Gürtel im Stand absolviert werden. Hier kam es zu einer Paarung, welche kurz für Erheiterung sorgte, da der größte Teilnehmer auf die jüngste und kleinste traf. Jill Weinmann zeigte sich aber von dem Größenunterschied unbeeindruckt und ging forsch und kontrolliert gegen Frank Küspert vor.

Nach über drei Stunden konnten alle Teilnehmer den angestrebten neuen Schülergrad erreichen und dürfen sich ab sofort einen neuen farbigen Gürtel umbinden. Glückwünsche gingen an Manuel Wegmann Johannes Braun, Frank Küspert, Jill und Felix Weinmann, Sven Kuhbandner und Alex Liebl zum 5. Kyu und somit zum gelben Gürtel. Den 4. Kyu, den orangenen Gürtel, erreichten Chantal Köstler, Pascal Ponnath und Martin Haefner, den grünen Gürtel (3. Kyu) schaffte Florian Hofmann.
Weitere Beiträge zu den Themen: Ju-Jutsu Ebnath (2)Ju-Jutsu Mehlmeisel (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.