Aschlussschüler besuchen Raiffeisenbank
Früh informieren

Die Schüler der Fichtelnaabtalschule besuchten mit Beratungsrektor Bertram Nold (Fünfter von rechts) die Raiffeisenbank Kemnather Land-Steinwald. Geschäftsstellenleiter Karl Braun und die Berater Cornelia Wöhrl und Patrick Krämer (von links) informierten über das Bankwesen. Bild: öt
Vermischtes
Ebnath
21.07.2016
35
0

Ebnath/Neusorg. Die Abschlussklasse der Fichtelnaabtalschule besuchte mit Beratungsrektor Bertram Nold die Geschäftsstelle Neusorg der Raiffeisenbank Kemnather Land- Steinwald.

Geschäftsstellenleiter Karl Braun erläuterte das deutsche Bankensystem und ging auf die Geschichte der Genossenschaftsbanken ein. Er informierte auch über das Kreditwesen. So erfuhren sie, welche Kriterien zur Aufnahme eines Kredits zu erfüllen sind, worauf die Bank beim Kreditnehmer besonders achtet, aber auch, was der Kunde beachten sollte.

Eine neue große Konkurrenz stellen laut Braun die Direktbanken dar. Er betonte aber, der Service einer örtlichen Bank oder die mangelnde Glaubwürdigkeit von Direktbanken würden Kunden zu den etablierten Geldinstituten zurückbringen.

Über den Bereich Wertpapiere informierte Bankberaterin Cornelia Wöhrl: Sie erklärte Begriffe wie Dax, Kurs, Wert und Börse. Weiter streifte Wöhrl das Thema Investment-Fonds.

Nicht ausgespart wurde auch die Altersvorsorge. Bankberater Patrick Krämer erläuterte die verschiedenen Möglichkeiten der Geldanlage, vom Bausparvertrag über staatlich geförderte Sparformen, wie vermögenswirksame Leistungen, bis hin zur Riester-Rente. Krämer empfahl den Schulabgängern sich zu Beginn ihrer Berufsausbildung beraten zu lassen, da die Möglichkeiten zur Altersvorsorge breitgefächert sind.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.