Erlös aus dem Gewinnsparen
Geldregen für's Ehrenamt

Raiba-Vorstand Joachim Geyer und Zweigstellenleiter Peter Erhart (hinten, Dritter und Vierter von links) überreichten die Spenden an (vorne von links) Judith Zaus, Stefan Jungnickl, Thomas Pelzer sowie (hinten von links) Heidi Philipp und Bianca Käs und Bertram Nold (hinten, rechts) Bild: soj
Vermischtes
Ebnath
13.07.2016
48
0

Helfen - Sparen - Gewinnen, unter diesem Motto läuft das Gewinnsparen der Raiffeisenbank seit Jahren. Mit einem geringen Einsatz sind große Gewinne möglich. Der Reinerlös kommt sozialen Einrichtungen zu Gute. Die Raiffeisenbank Kemnather Land-Steinwald spendete den Erlös daraus an fünf Vereine und Institutionen. "Aus der Region - für die Region", sei das Motto, erklärte Joachim Geyer, Vorstand der Raiffeisenbank, bei der Übergabe an. Es werde das Engagement vor Ort unterstützt und somit auch die Infrastruktur in der Region gestärkt.

So konnte sich die Gemeinde Brand als Träger des kulturellen Förderkreises über eine Unterstützung im Max-Reger-Jahr freuen. Bertram Nold nahm den Scheck dankend entgegen. Die Gemeinde Ebnath bekam im Rahmen des Bürgerfestes Unterstützung. Über den Zuschuss zu einer neuen Kühltheke für alle Vereine freute sich zweite Bürgermeisterin Heidi Philipp und die Vorsitzende des Vereinsausschusses Judith Zaus.

Der Fichtelgebirgsverein Brand nimmt das Geld für die Renovierung des vereinseigenen Bass-Hauses. Der Vorsitzende Stefan Jungnickl war als Vertreter des Vereines anwesend. Die Freiwillige Feuerwehr Ebnath investiert in die Nachwuchsgruppe "Löschzwerge". Vom Vorstand waren Thomas Pelzer und Bianca Käs anwesend. Der Fischerclub Ebnath konnte die Spende nicht persönlich entgegen nehmen. Dies wurde am nächsten Tag nachgeholt, das Geld kommt der Jugendarbeit zugute.
Weitere Beiträge zu den Themen: Gewinnsparen (19)Raiffeisenbank Kemnather Land (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.