"Essbares Fichtelgebirge"
Kräuter für Touristen

Die Köche des essbaren Fichtelgebirges und Vertreter der Tourismusbranchen eröffneten das "Essbare Fichtelgebirge" (von links): Bernhard Raab, Federike Heusinger, Alexander Timm, Wolfgang Teufel, Edda Pöllath, Roland Gläßl, Tobias Göhl, Harald Benz von der Tourismuszentrale Wunsiedel, Egid Kellner vom Möbelhaus, Ferdinand Reeb von der Tourismuszentrale Fichtelgebirge und Köchin Sabine Schnupp (vorne). Bild: soj
Vermischtes
Ebnath
16.04.2016
44
0

Das "Essbare Fichtelgebirge" lädt zur Eröffnungsparty. Wenn Experten für Wildkräuter ihre Kochkunst vorführen und der Leiter der Tourismuszentrale dabei ist, dann profitieren davon vor allem Gäste des Fichtelgebirges.

Bei der Eröffnungsparty in der Kochschule des Möbelhauses Kellner wurde Andreas Munder, Geschäftsführer der Tourismus & Marketing GmbH Ochsenkopf sowie der Chef der Tourismuszentrale Fichtelgebirge, Ferdinand Reeb, begrüßt. Harald Benz und seine Mitarbeiterinnen René de Kock, Bettina Wunderlich und Heike Scholz vertraten die Tourismuszentrale in Wunsiedel. Außerdem waren vom Tourist-Büro Röslau Leiter Dietrich Wilhelm mit seiner Mitarbeiterin sowie Vermieter aus der Region anwesend.

Die Köche des "Essbaren Fichtelgebirges" zeigten in zwölf Gängen ihre hochklassige Kochkunst, die sie beim Kochen mit Kräutern des Fichtelgebirges präsentierten. Der Chef des Möbelhaus Kellner, Egid Kellner, begrüßte auch Lucia Kratzer, die Ehefrau des Ebnather Bürgermeisters. Die Fachleute des Tourismus überzeugten sich persönlich von den kulinarischen Hochgenüssen der Region. In Zukunft können sie nun hilfreiche Hinweise für die Gäste des Fichtelgebirges vor Ort und auf den Fachmessen geben.

Die Teilnehmer hofften, dass solche Veranstaltungen den Zusammenhalt in der Urlaubsregion Fichtelgebirge über Landkreisgrenzen hinweg steigert und die begonnene Zusammenarbeit - wie vom "Essbaren Fichtelgebirge" demonstriert - weiter intensiviert wird. Bei den Kochkursen können Gäste sowie Einheimische interessierte Gourmets mitkochen und den Wildkräuter-Köchen über die Schulter schauen. Sie erhalten Tipps und können einen unvergesslichen kulinarischen Abend mit drei bis fünf Gängen verbringen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.