Farbe und Putz

Bei der Besichtigung s erkannten die Mitglieder des Hirschberger Fähnleins zu Schwarzenreuth, welche Arbeiten bei der Renovierung der Räume des alten Gemäuers erforderlich sind. Bilder: öt (2)
Vermischtes
Ebnath
11.06.2016
79
0

Einen Überblick über den Fortschritt der Renovierungsarbeiten am Schloss Schwarzenreuth erhielten die Mitglieder des Hirschberger Fähnleins zu Schwarzenreuth 1504. Matthias Kick führte die interessierte Gruppe durch das historische Gemäuer.

Schwarzenreuth. Wie die Hirschberger erkennen konnten, erfolgt derzeit im Erdgeschoss die Verlegung der Fußbodenheizung. An den Wänden und Fensterlaibungen werden dabei zusätzliche Rohre mit eingeputzt. Sie sollen so Kältebrücken verhindern.

Weitgehend fertiggestellt ist bereits das erste Stockwerk. Elektroleitungen, Wasser- und Abwasserrohre sind verlegt und die Heizung eingebaut. Die Wände mit Fachwerk wurden restauriert und mit Putz versehen. Ebenso ist der Estrich bereits aufgebracht. Von der alten Farbe gereinigt und neu gestrichen wurden auch die Decken der Räume. Im Obergeschoss fehlen derzeit nur noch die Fenster. Diese werden jedoch erst eingebaut, wenn Estrich und Putz getrocknet sind. Nächstes Projekt ist die aufwendige Sanierung der Wendeltreppe. Kick war jedoch zuversichtlich auch diese Hürde zu nehmen. Umgebaut wurde der ehemalige Schweinestall in dem die Hackschnitzelheizung Platz findet. Dabei unterstützte das Fähnlein den Schlossbesitzer tatkräftig beim Dachdecken. Wenn der Baufortschritt wie vorgesehen eingehalten werden kann, beabsichtigt die Familie von Matthias Kick noch in diesem Jahr das erste Obergeschoss zu beziehen.

Günter Kuhbandner als Vorsitzender des Hirschberger Fähnleins zu Schwarzenreuth wünschte Familie Kick schon jetzt viel Freunde in den neu renovierten Schlossräumen. Er betonte, es werde wohl noch einige Zeit bis zum Einzug vergehen und versprach zum ersten Weihnachtsfest im Schloss den Weihnachtsbaum zu spenden. Abschließend bedankte er sich bei Matthias Kick für die interessante Führung und lud zu einer kleinen Brotzeit auf den Dorfplatz ein.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.