Geschick, Genauigkeit, Glück
Ebnather Kinder probieren Laserjugendgewehr aus

Richard Philbert (links) und Manfred Würstl (rechts) betreuten die Ebnather Kinder. Bild: rat
Vermischtes
Ebnath
12.09.2016
23
0

Einen unterhaltsamen Nachmittag verbrachten elf Kinder aus Ebnath beim Schützenverein Siebenstern. Über das Ferienprogramm der Gemeinde bot der Verein den Kindern das Ausprobieren des neuen Laserjugendgewehrs an. Bevor sich die Buben und Mädchen im Schießen üben konnten, wurden sie von Richard Philbert und Manfred Würstl mit der Waffe vertraut gemacht. Eingeteilt in altersgerechte Gruppen ging es dann daran, im Wettbewerb mit Geschick, Genauigkeit und Glück zu bestehen.

Bei den Jüngsten (6 bis 9 Jahre) belegte Maria Pöllath (8) mit 74 Ringen auf der Meisterscheibe und einem 10,7 Teiler auf der Glücksscheibe den ersten Platz. Die nachfolgenden Plätze auf der Meisterscheibe belegten: Carla Winterling (8) mit 57 Ringen und Simon Pöllath (7) mit 56 Ringen. Bei der Glücksscheibe siegten Ludwig Hübel (6) mit 10,5 Teiler sowie Lilly Baisi (7) mit einem 10,0 Teiler. In der Altersgruppe ab zehn Jahren verteilten sich die Siegerplätze folgendermaßen auf: 1. Platz Leon Traßl (10) mit 78 Ringen und 10,8 Teiler; 2. Platz Paul Pöllath (11) mit 68 Ringen und 10,7 Teiler und 3. Platz Ailine Wolf (10) mit 64 Ringen und 9,8 Teiler. Stolz nahmen die Kinder ihre Urkunden und Medaillen entgegen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lasergewehr (1)Schützenverein Siebenstern (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.