Jahreshauptversammlung der Kolpingfamilie in Ebnath - Jubiläumsfeiern geplant
Sieben Jahrzehnte Engagement

Vorsitzender Hans Enders. Bild: soj
Vermischtes
Ebnath
14.04.2016
24
0

Die Kolpingfamilie Ebnath hatte zur Jahreshauptversammlung ins Pfarrgemeindehaus eingeladen. Vorher nahmen die Kolpingmitglieder am Vorabendgottesdienst in der Pfarrkirche teil. Vorsitzender Hans Enders begrüßte neben Bürgermeister Manfred Kratzer auch Ehrensenior Karl Eichhorn und Ehrenmitglied Hans Schreyer.

Kreuzwegpflege wichtig


Entschuldigt war Pfarrer Pater Anish George. Mit einem Gebet wurde der zuletzt verstorbenen Mitglieder Annemarie Liegl, Gerhard Besold, Josef Kern und Hans Bayerl gedacht. Bürgermeister Manfred Kratzer dankte der Kolpingsfamilie für ihren Einsatz in der Gemeinde. Insbesondere dankte er für das soziale Engagement durch die Altkleidersammlungen, durch deren Erlös soziale Projekte unterstützt wurden. Auch die Kinder- und Jugendarbeit verlaufe in den Gruppenstunden einwandfrei.

In seinem Tätigkeitsbericht ging Vorsitzender Enders auf die Aktivitäten während des vergangenen Jahres ein. Neben religiösen Themen wie Waldweihnacht, Kreuzweg und Maiandacht auf dem Kalvarienberg waren auch Bildungs- und Informationsveranstaltungen sowie gesellige Punkte auf dem Programm. Die Pflege des Kreuzweges auf dem Kalvarienberg, der vor 50 Jahren von Hans Würstl und Josef Hoffmann mit den Bildern von Robert Kainz errichtet worden war, nannte Enders als eine wichtige Aufgabe.

Zwei Feiern zum Jubiläum


Der Schwerpunkt des Jahres 2016 ist das 70-jährige Jubiläum. Dieses soll mit zwei Veranstaltungen gefeiert werden. Am 12. Juni ist im Pfarrgarten ein Familientag. Auf dem Programm steht hierbei ein Gottesdienst, Mittagessen, Grillspezialitäten sowie ein Unterhaltungsprogramm für Kinder und eine große Verlosung. Am 5. November ist dann ein Ehrenabend mit vorherigem Gottesdienst.

Der Vorsitzende dankte allen, die sich für die Kolpingsfamilie engagieren. Hier nannte er unter anderem das Zeltlager. Carolin Knott, die Verantwortliche der Kindergruppe "Kolibris" zeigte in einer Power-Point-Präsentation die Aktivitäten dieser Gruppe auf.

Kassier Uwe Lichteblau berichtete von einer geordneten Kassenlage. Josef Philipp bestätigte dem Kassier eine einwandfreie Kassenführung. Karl Eichhorn und Alois Vetter baten die Mitglieder, bei öffentlichen Anlässen oder Beerdigungen verstärkt hinter dem Banner zu gehen. Vorsitzender Hans Enders bat um rege Teilnahme an den Veranstaltungen, insbesondere auch im Hinblick auf die Jubiläumsveranstaltungen. Mit dem Kolpinglied endete die Veranstaltung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.