Jahreshauptversammlung des DJK Ebnath
Meister in vielen Hinsichten

Bürgermeister Manfred Kratzer (hinten von links), Pfarrer Anish George und Vorsitzender Robert Söllner senior (hinten rechts) ehrten (vorne von links) Alfred Würstl, Robert Söllner senior, Alois Pürner, Karl Pöllmann, (hinten ab Dritte von links), Luisa und Karin Schmidt und Egid Kellner. Bild: soj
Vermischtes
Ebnath
24.03.2016
98
0

Beim DJK bleibt fast alles beim Alten. In der Jahreshauptversammlung standen Neuwahlen und Ehrungen langjähriger Mitglieder auf dem Programm.

Robert Söllner bleibt Vorsitzender für den Geschäftsbetrieb und Marion Schecklmann Vorsitzende für den Vereinsbetrieb. Neu im dreiköpfigen Vorstand ist Achim Plannerer für den Sportbetrieb verantwortlich. Hauptkassier bleibt Benedikt Hoffmann, als Schriftführer fungiert wieder Manfred Vetter. Als Beisitzer wurden Thomas Schmidt, Daniel Söllner, Matthias Küffner, Tobias Stemmer, Egid Kellner und Alex Schinner gewählt.

Als Fachwart für die Immobilien ist wieder Alois Vetter verantwortlich, Jugendleiterin bleibt Corinna Albersdörfer. Als Spartenleiter für die Judoabteilung wurden Thomas Popp und Andreas Fachtan bestimmt. Die Kasse prüfen werden wieder Josef Söllner und Bernd Würstl.

In seinem Jahresbericht nannte Vorsitzender Söllner unter anderem die Abtrennung der Turnabteilung und die damit verbundene Halbierung der Mitgliederzahl von 600 auf 300. Die weggefallenen Beiträge fehlen, da die Kosten annähernd gleich geblieben sind. Im aktuellen Jahr wurde erstmals wieder ein positives Ergebnis erzielt.

Spieler kehren zurück


Die Mitgliederzahl habe sich im abgelaufenen Jahr von 298 auf 300 leicht erhöht, vor allem seien bei den Fußballern zurückgekehrte Spieler zu verzeichnen gewesen. Die JFG ist nach zwischenzeitlichen Problemen wieder auf einem guten Weg mit 70 bis 80 Jugendlichen im Spielbetrieb. Die Spielgemeinschaft mit dem SSV Brand hat sich positiv entwickelt und auch zu Kosteneinsparungen geführt.

In seinem Ausblick für die nächste Zeit erklärte Söllner, dass 2018 wieder ein Jubiläumsjahr gefeiert werden soll. Im Januar 2017 wird auch wieder ein DJK-Bundeshallenturnier im Fußball für Jugendmannschaften ausgerichtet. In seinem Grußwort dankte Bürgermeister Manfred Kratzer der DJK für das Engagement in sportlichen und gesellschaftlichen Bereichen. Pfarrer Anish George freute sich darüber, dass sich die DJK auch am religiösen Leben beteilige.

Nachdem Hauptkassier Benedikt Hoffmann einen positiven Kassenbericht vorgetragen hatte und Kassenprüfer Josef Söllner ihm eine einwandfreie Kassenführung bescheinigt hatte, wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Zehn Wettkämpfe


Die Tischtennismannschaft ist in der Saison 2015/2016 im Mittelfeld der dritten Kreisliga platziert. Als Highlight der Sparte Budo bezeichnete Andreas Fachtan das "Erste Bayrische BJJ Zeltlager" in Ebnath mit 20 Teilnehmern. Insgesamt wurde an zehn Wettkämpfen teilgenommen. Es wurden vier Gold-, drei Silber- und fünf Bronze-Medaillen bei den verschiedenen Meisterschaften gewonnen, unter anderem auch Titel wie deutscher Meister und Vize-Europameister.

EhrungenVorsitzender Robert Söllner dankte allen Mitgliedern, die über viele Jahre hinaus der DJK die Treue gehalten haben. Es sei für einen Verein unheimlich wichtig, solche Mitglieder in den eigenen Reihen zu wissen. Sie zählen zu den großen Stützen innerhalb der Gruppe.

So wurden Mitglieder zusammen für 570 Jahre Zugehörigkeit zur DJK geehrt. Besonders freute sich Vorsitzender Söllner, dass vier Urgesteine der DJK jeweils 60 Jahre die Treue halten, nämlich Alois Pürner , Robert Söllner senior, Alfred Würstl und Josef Höß . Sie alle haben sich in verschiedenen Funktionen verdient gemacht. Bereits ein halbes Jahrhundert gehören Karl Pöllmann und Josef Schraml dem Verein an.

Weiter wurden geehrt: Josef König (40 Jahre), Klaus Scherm (40), Matthias Küffner , Klaus Würstl (je 25), Holger Häring , Emanuel Hoffmann , Lea Hoffmann , Rahel Hoffmann , Yodit Hoffmann , Marco Lang , Karin Schmidt , Luisa Schmidt , Andrea Schreye r, Johann Schreyer (alle für 10 Jahre). Sie alle bekamen aus den Händen von Vorsitzenden Robert Söllner und Schriftführer Manfred Vetter Ehrenurkunden und Ehrennadeln überreicht.

Zu den ersten Gratulanten gehörten Bürgermeister Manfred Kratzer und Pfarrer Pater Anish George . Auch sie bedankten sich für das ehrenamtliche Engagement. (soj)
Weitere Beiträge zu den Themen: Jahreshauptversammlung (964)DJK Ebnath (8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.