Konzentration und Gefühl
tanzkurs in Ebnath

Tanzen ist nicht immer ein Vergnügen. Im Ebnather Pfarrheim war der Spaßfaktor allerdings besonders hoch. Bilder: ld (2)
Vermischtes
Ebnath
11.06.2016
73
0

Tanzen ist ein wichtiger Teil der Allgemeinbildung. Spätestens dann, wenn es um den ersten Tanz eines des Brautpaars bei der Hochzeitsfeier geht, will man sich ja vor der Verwandtschaft nicht blamieren.

Darum gehört ein Crash-Kurs zumindest für die wichtigsten Tänze heute zu den Hochzeitsvorbereitungen. Jugendliche der Fichtelnaabtal-Mittelschule haben die Gelegenheit wahr- und das Angebot eines Kurses für Standard-Tänze angenommen. Aus der achten und neuen Klasse hatten sich ebenso viele Tänzerinnen wie Tänzer gemeldet, so dass es bei der Zusammenstellung von Paaren keine Probleme gab. Sympathisch und engagiert wie immer konnte deshalb Tanzlehrerin Claudia Schmidt, Inhaber der Tanzschule "dancekomplex" in Bayreuth, beginnen und erste Schritte bei Walzer, Discofox, Blues, Langsamen Walzer und anderen Tänzen lehren.

Geduldig und verständnisvoll ging die erfahrende Tanzlehrerin vor, übte immer und immer wieder die gleichen Schritte, bis der Ablauf schließlich doch eine gewisse Geschmeidigkeit erreicht hatte. "Links, rechts, links und drehen", klang es in den vergangenen Wochen in der Pausenhalle in Ebnath und die Jugendlichen hatten ihre Freude daran. Ein Tritt auf den Fuß des Partners oder auch einmal ein Schlag ans Schienbein waren da schnell verziehen. Schließlich ist aller Anfang schwer.

Natürlich gehört zu einem Tanzkurs immer auch ein Abschlussball. Den hatte die Klassleiterin der achten Klasse, Erni Bühl, ins Pfarrheim verlegt, weil sich die Pausenhalle weder vom Flair her eignete, noch ausreichend Platz bot. Die Polonaise war lang zuvor schon immer wieder geübt worden; vor Beginn des Abends bot sich dann ein ganz ungewohntes Bild. Die Schülerinnen in eleganten Kleidern mit perfekten Frisuren, die Partner in Anzug und vereinzelt sogar mit Krawatte, die Blume im Knopfloch als obligatorisches Detail, stellten sich am Eingang paarweise auf, um den Abend mit der Polonaise zu eröffnen. Die Eltern waren fast ausnahmslos anwesend, packten Kameras aus und empfingen die Tanzschüler mit einem Blitzlichtgewitter, begleitet von kräftigem Applaus. Runde um Runde wurde angekündigt, und das Urteil der Tanzlehrerin war immer das gleiche: "Klasse! Wunderbar! Ganz toll!" Der Elternbeirat sorgte für Häppchen und Getränke.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule Ebnath (1)Tanzkurs Ebnath (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.