"Löschzwerge" auf Tuchfühlung
Ebnather beim Rettungshubschrauber "Christoph 20"

Vermischtes
Ebnath
12.04.2016
36
0

"Christoph 20" ist einer von zurzeit 50 Rettungshubschraubern in Deutschland und stellt die Notarztversorgung für das nordöstliche Bayern und Teile von Thüringen sicher. Stationiert ist das vom ADAC betriebene Fluggerät am Klinikum in Bayreuth.

Für die "Löschzwerge" der Feuerwehr Ebnath war es natürlich ein großer Tag, als sie zusammen mit ihrer Kinderbeauftragten Monika Horn sowie mit Kommandant Gerhard Horn und Vorstand Thomas Pelzer eine Besichtigungstour antreten durften. Die Gruppe erfuhr viele Hintergründe und technische Details. Pilot Daniel Hecht wusste auf alle Fragen eine Antwort. Bei einer Alarmierung brauchen die Einsatzkräfte gerademal zwei Minuten, um in der Luft zu sein. In der Abenddämmerung muss der Landeplatz ausgeleuchtet werden. In der Nacht fliegt der Christoph 20 nicht. Die Mädchen und Buben durften sich im Hubschrauber umsehen und auch mal Platz nehmen. Mit einen Präsent dankte Monika Horn für die Führung. Die Kinder erhielten vom Piloten kleine Geschenke. Es war ein interessanter Nachmittag.
Weitere Beiträge zu den Themen: Rettungshubschrauber (55)Löschzwerge (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.