Löschzwerge in der Notaufnahme

Vermischtes
Ebnath
16.04.2016
9
0

Die Feuerwehr machte sich mit ihren "Löschzwergen" auf den Weg nach Bayreuth, um dort die Kindernotaufnahme im Klinikum zu erkunden. Die Kinderklinik besteht aus sechs Stationen, die sich aufteilen in die Neuropädiatrie, Infektionsstation, Intensivstation, Frühchenstation, Säuglingsstation und Chirurgische Station. Auf jeder Station haben bis zu 14 Kinder Platz. Kinder und Betreuer wurden von Schwester Kathrin geführt. Sie erklärte unter anderem, wie man am Finger den Herzschlag messen oder dass man das Gewicht nicht nur im Stehen, sondern auch im Sitzen und Liegen ermitteln kann. Dann zeigte sie den Kindern die verschiedenen Betten, die es für kleine Patienten gibt. Angefangen vom Babybett, Wärmebett, Gitterbett bis hin zum Erwachsenenbett. Natürlich wurde auch der Aufenthaltsraum mit Spielecke inspiziert. Zum Schluss erhielt jedes Kind einen kleinen Schutzengel.

Weitere Beiträge zu den Themen: Not (7)Zwerg (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.