Neuer Chef für Beratungslehrer

Bertram Nold (links) geht in Ruhestand. Seinen Job als Betreuungsrektor übernimmt Klaus Hartmannsgruber. Bild: Götz
Vermischtes
Ebnath
01.08.2016
50
0
Ebnath/Weiden. Klaus Hartmannsgruber , Lehrer an der Max-Reger-Mittelschule in Weiden, wird neuer Beratungsrektor für die Grund- und Mittelschulen in den Schulbezirken Tirschenreuth, Weiden und Neustadt/WN. Er tritt damit die Nachfolge von Bertram Nold , Lehrer an der Fichtelnaabtalschule an, der den Posten seit 2003 inne hatte und damit der erste Beratungsrektor in der Oberpfalz war. Mit Schuljahresende ging er in Ruhestand.

Hartmannsgruber ist selbst sei 2010 Beratungslehrer. Zu seinen neuen Aufgaben als Beratungsrektor gehört in Zukunft zum Beispiel die Administration der Schulberatung sowie die Koordination der Beratungslehrer. Aktuell sind das zehn im Schulamtsbezirk Neustadt und Weiden und vier in Tirschenreuth (einer davon befindet sich noch in Ausbildung). Zusätzlich ist Hartmannsgruber - wie auch Nold zuvor - weiter als Beratungslehrer tätig.

Die Schulberatung ist ein kostenloses Angebot für Eltern, Lehrer und Schüler. Die Beratungslehrer, die alle ganz normal an ihren Schulen unterrichten, sind zusätzlich Ansprechpartner für Probleme wie Verhaltensauffälligkeiten, Konzentrationsstörungen, Lernstörungen oder auch Hochbegabung. "Wir haben ein Netzwerk und versuchen so weiterzuhelfen", erklärt Nold. Dabei ist ein Beratungslehrer nicht immer nur für "seine" Schule zuständig, sondern oft für mehre - was dann in Form von Sprechstunden geregelt ist.

Dass der Bedarf nach einem solchen Angebot da ist, zeige sich immer mehr, fährt Nold fort. Ein aktuelles Thema ist zum Beispiel Cybermobbing. Die große Nachfrage ist aber auch ein Problem. So bleibt keine Zeit, die jeweiligen Schüler längerfristig zu begleiten. Um bestmögliche Hilfe zu gewährleisten geben die Lehrer Schülern und Eltern Kontaktadressen von zum Beispiel Psychologen oder anderen Anlaufstellen, die weiterhelfen könne. Als eine "Herausforderung" bezeichnete Hartmannsgruber seine neue Aufgabe. "Ich sehe mich als Mitglied eines Teams, und nicht als jemand der das Sagen hat", betonte er aber auch.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bertram Nold (3)Klaus Hartmannsgruber (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.