Sieben neue

Vermischtes
Ebnath
29.10.2016
30
0

Die Pfarrei Sankt Ägidius ist reicher geworden. Reicher um sieben junge Menschen, die ihren Dienst am Altar aufgenommen haben.

Die sieben neuen Ministranten heißen Lukas Knott, Maja Schmiedl, Aline Wolf, Lina Greger, Maximilian Miedl, Annalena Pöllath und Lisa Wegmann. Sie wurden feierlich beim Festgottesdienst durch Pater Anish George in die Gemeinschaft aufgenommen. Musikalisch umrahmt wurden die Feierlichkeiten durch die Gruppe "Aufwind". Zunächst fanden die Kinder in der ersten Reihe des Gotteshauses ihren Platz.

"Ihr lieben Ministranten seid wichtige Helfer im Gottesdienst. Davon lebt auch die Pfarrgemeinde. Damit geht ihr einen eigenen Weg der Nachfolge. Manchmal wird es nicht einfach sein. Vertraut auf Christus. Er geht eure Wege mit. Auf ihn wollen wir uns jetzt ausrichten", so der Geistliche zu den neuen Unterstützern.

Der Gottesdienstes stand unter dem Motto "Der Schatz des Ministrierens". So wurde beim Predigtspiel dieser Schatz gehoben. Unter einem Tuch am Altar kamen dann die Utensilien zum Vorschein, die die Ministranten dringend brauchen: Gewänder, Brot, Wein, Kelch, Gotteslob, Kerzen, Weihrauchfass, Schiffchen und Klingel. Jetzt wurden die Kinder vor den Augen der versammelten Gläubigen eingekleidet.

"Ihr seid bereit, den Ministrantendienst auszuüben, ihr helft beim Altardienst. In der Eucharistiefeier bringt ihr die Gaben Brot und Wein. Ihr schenkt dem Gottesdienst durch Kerzenleuchter und Weihrauch eine besondere Würde und Festlichkeit. In eurem Auftreten beim Ministrieren seid ihr ein Vorbild. Euren Dienst dürft ihr nicht nur äußerlich als praktische Hilfe verstehen. Er soll Ausdruck eures Glaubens an Jesus Christus sein. Möge Gott euch durch den Ministrantendienst im Glauben bestärken und euch in der Liebe bewahren.", so der Geistliche zu den neuen Messdienern. Auf die Fürsprache des heiligen Tarcisius, der Patron aller Ministranten, segnete der Geistliche die jungen Menschen. Am Ende des beeindruckenden Gottesdienstes dankte Pater Anish George der Gruppe "Aufwind" für die würdevolle Gestaltung.

Sein besonderer Dank galt Daniela Würstl und Sebastian Wolf, die sich beide um die Vorbereitung des Aufnahmegottesdienstes gekümmert hatten. Sie sind auch Ansprechpartner für alle Ebnather Ministranten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Pater George (3)Ministranten Ebnath (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.