Wenn Nachbarn reisen

Die "Kösseinestraßler" sind ein besonderes Volk - im positiven Sinne. Sie unternehmen viel miteinander und gehen auch auf Reisen. Bild: soj
Vermischtes
Ebnath
29.08.2016
55
0

Reisen bildet. Und es ist in den meisten Fällen auch ein interessantes Vergnügen.

Einen erlebnisreichen und äußerst abwechslungsreichen Tagesausflug erlebten die Anwohner der Kösseinestraße. Mit dem Bus ging es in das Nachbarland Tschechien. Nach einer kurzen Frühstückspause, bei der es Wurstsemmeln sowie die von einem Getränkemarkt gesponserten Erfrischungen gab, war das erste Ziel Karlsbad.

Hier zeigte die tschechische Reiseleiterin die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der wunderschönen und berühmten Stadt. Dann ließen sich die Reisenden das Mittagessen in einem typisch egerländischen Lokal schmecken.

Nachmittags wurden die Altstadt und die Burg von Loket (Ellbogen) besichtigt. Nach einem Zwischenstopp auf einem Asiamarkt führte der Weg weiter nach Franzensbad. Im angenehmen Ambiente eines Casinos wurde der schöne Tag stilvoll mit einem gediegenen Abendessen beendet.

Ein erlebnisreicher Tag, welcher der traditionellen Pflege guter Nachbarschaft diente, ging viel zu schnell zu Ende. Die "Kösseinestraßler" demonstrierten wieder einmal ihren einmaligen Umgang untereinander.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kösseinestraße Ebnath (1)Reisen Ebnath (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.