Alexander Heldrich hört im Sommer als Trainer auf
Ende einer Ära

Alexander Heldrich. Bild: Ziegler
Lokales
Edelsfeld
18.11.2015
10
0
"Ich denke, nach solch einer langen Zeit ist es sowohl für den Verein als auch für mich an der Zeit, neue Impulse zu setzen, oder eine neue Herausforderung in Angriff zu nehmen. Natürlich schwingt eine große Portion Wehmut mit. Der Verein wurde von meinem Opa mit gegründet. Seit ich denken kann, war ich von klein auf mit dabei", erklärt Alexander Heldrich (34). Im Sommer 2016 beendet er seine Tätigkeit als Trainer des FC Edelsfeld.

Nachdem der 1. FC Edelsfeld nach 25-jähriger ununterbrochenen Kreisliga-Zugehörigkeit abgestiegen war, kehrte Heldrich in der Saison 2006/2007 nach einem Jahr Bezirksoberliga von der DJK Ammerthal wieder zurück, um im Alter von 25 Jahren das Amt des Spielertrainers in Zusammenarbeit mit Horst Kölbel zu übernehmen. Binnen drei Jahren schaffte der 1. FC Edelsfeld mit der fast identischen Mannschaft, die ein Jahr zuvor abgestiegen war, drei Mal in Folge den Aufstieg und den Durchmarsch von der Kreisklasse bis in die Bezirksoberliga.

Da man sich aber nun auch in der Kreisliga seit drei Jahren bisher erfolgreich gegen den Abstieg wehrt, ist es für Heldrich nun an der Zeit, in Zukunft neuen Kräften eine Chance zu geben.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.