Baustellen-Besichtigung im Schmuddelwetter

Baustellen-Besichtigung im Schmuddelwetter (aks) Mit der jüngsten Stippvisite auf der Edelsfelder Kläranlagen-Großbaustelle ist auch die unendliche Geschichte zwischen gemeindlichen Ortsterminen und misslichen äußeren Umständen um eine Episode reicher. Nach anfänglichem Zögern wappneten Bürgermeister Hans-Jürgen Strehl (Zweiter von rechts) und eine Gemeinderatsabordnung sich dann aber doch mit Gummistiefeln, dicken Jacken und Regenschirmen, um sich gemeinsam mit Klärwärter Robert Pickel (Dritter von rec
Lokales
Edelsfeld
23.11.2015
0
0
Mit der jüngsten Stippvisite auf der Edelsfelder Kläranlagen-Großbaustelle ist auch die unendliche Geschichte zwischen gemeindlichen Ortsterminen und misslichen äußeren Umständen um eine Episode reicher. Nach anfänglichem Zögern wappneten Bürgermeister Hans-Jürgen Strehl (Zweiter von rechts) und eine Gemeinderatsabordnung sich dann aber doch mit Gummistiefeln, dicken Jacken und Regenschirmen, um sich gemeinsam mit Klärwärter Robert Pickel (Dritter von rechts) in Matsch und Dreck ein Bild vom Fortgang der Arbeiten zu machen. Besonderes Augenmerk galt der Gruppe trotz des Schmuddelwetters dabei den Grundmauern des neuen Betriebsgebäudes sowie dem Schönungsteich, der sich in ein "riesiges Regenrückhaltebecken" verwandeln soll. Bild: aks
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.