Ein Fenster zum Erwachsenenleben geöffnet

Ein Fenster zum Erwachsenenleben geöffnet (gru) Es ist immer ein erhebender Moment, wenn Konfirmanden zu Orgelklängen in die festlich geschmückte Kirche einziehen. 16 junge Christen aus den Kirchengemeinden Edelsfeld und Kürmreuth erlebten ihn allerdings unter etwas anderen Vorzeichen. In der Vakanzzeit kümmerte sich Diakonin Sabrina Schmidt um den Konfirmandenunterricht, die Prüfung und den Gottesdienst mit Pfarrer Dr. Roland Kurz. Die Gestaltung ihres Festtags nahmen die Konfirmanden selbst in die Han
Lokales
Edelsfeld
27.03.2015
2
0
Es ist immer ein erhebender Moment, wenn Konfirmanden zu Orgelklängen in die festlich geschmückte Kirche einziehen. 16 junge Christen aus den Kirchengemeinden Edelsfeld und Kürmreuth erlebten ihn allerdings unter etwas anderen Vorzeichen. In der Vakanzzeit kümmerte sich Diakonin Sabrina Schmidt um den Konfirmandenunterricht, die Prüfung und den Gottesdienst mit Pfarrer Dr. Roland Kurz. Die Gestaltung ihres Festtags nahmen die Konfirmanden selbst in die Hand. Abwechselnd traten sie mit Gebeten, Lesungen und Ankündigungen vor die Gemeinde. Für alle zu hören, bekräftigten sie ihren Glauben und gingen dann zu ihrem ersten Abendmahl. Der Bibelspruch, den sie dabei erhielten, soll sie durchs Leben begleiten. Mit der Konfirmation öffnet sich ein Fenster zum Erwachsenenleben, denn im religiösen Sinne sind die jungen Leute jetzt volljährig. - Den Gottesdienst gestalteten der Posaunenchor, der Kirchenchor und Organistin Heidi Wohlfahrt. Bild: sed
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.