Grunz, mecker, mäh, gack - wau!

Wie es so den ganzen Tag zugeht auf einem Bauernhof stellten die Kindergartenkinder mit voller Inbrunst dar. Das Sommerfest war mühevoll vorbereitet worden, aber es hat sich für Akteure und Gäste gelohnt. Bild: gru
Lokales
Edelsfeld
06.05.2015
2
0

"Grüß Gott miteinander. Auf unser Fest haben wir uns schon lange gefreut." Mit diesen Worten begrüßten die Edelsfelder Kindergartenkinder viele Besucher zu ihrem Sommerfest. Und es gab tierisch viel zu sehen.

Das Motto war dem Leben auf dem Bauernhof gewidmet. Ein Jahr setzten sich die Verantwortlichen mit dem Thema auseinander. Alles, was die Kinder bereits auf einem Bauernhof gesehen und gehört haben, wurde nun spielerisch vorgetragen. Kindergartenleiterin Sonja Winter freute sich über die große Resonanz bei den Besuchern und den Eifer der Kinder. Alle Tiere auf einem Bauernhof wurden mit dem Singspiel "Hereinspaziert, wir laden ein" vorgestellt. Die originellen Kostüme passten perfekt zu den Beiträgen.

Die gesunde Landluft

"Grunz, mecker, mäh, gack, kikeriki, wieher, miau, wau, piep", riefen die Kinder. Welche Tierchen sich dahinter verbargen, das wurde bestens durch die Akteure dargestellt. Selbst die berühmte gesunde Landluft wurde angedeutet. Im Hühnerhof lief der Gockel herum und wünschte sich, dass er der Größte wäre. Perfekte Verkleidungen ließen ohne Zweifel alle Bewohner des Bauernhofes erkennen. Musikinstrumente waren Milchkannen und Trichter. Das Shetlandpony Lotti wieherte über die Freifläche und machte, was es wollte. Fast professionell zeigten sich die Holzhackerbuam bei ihrem Tanz. Das Theater der Vorschulkinder erinnerte die vielen Erwachsenen an die Völlerei beim Essen und Trinken. Mit welcher Inbrunst die Kinder ihre Auftritte hinlegten, ließ die Besucher staunen und applaudieren. Die Erzählungen der Erlebnisse auf einem Bauernhof machte diese Entdeckungsreise für alle kurzweilig. Alle Darsteller gaben ihr Bestes. Mit einem Gedicht wurde auf die Erlebnismeile übergeleitet. Es gab Schubkarren-Wettrennen, Schatzsuche im Heuhaufen, Nagelstation, Tretbulldog-Wettfahren, Gummistiefel-Wettrennen und eine Stroh-Hüpfburg.

Die Erwachsenen stärkten sich bei Kaffee und Kuchen oder Bratwürsten und Käse. Wissenswertes des Bundesverbands Deutscher Milchviehhalter über Kuhmilchhaltung und die faire Milch konnte auf Stellwänden begutachtet werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.