Jugendliche lassen sich etwas Besonderes einfallen - Predigt über das Berufsleben
Fahrkarte für den Gottesdienst

Ticket lösen und ab in die Kirche - Jugendliche ließen sich für den Gottesdienst etwas besonderes einfallen. Bild: gru
Lokales
Edelsfeld
29.12.2014
8
0
Ganz klar, der Jugendgottesdienst in Edelsfeld war etwas Besonderes. Denn schon beim Betreten der Kirche war eine Fahrkarte zu lösen. Die Verantwortlichen und Mitwirkenden des Abends aus dem EC-Jugendkreis stellten sich vor, bevor die Messe Fahrt aufnahm. Iris und Judith Scharf kamen nach dem nächsten planmäßigen Halt mit Gesang und Gitarren zum Vorschein.

Das Thema "God is working under the scene" passte perfekt zu den musikalischen Darbietungen. "Dalli-Klick" mit Passagieren ließ Bilder vom Fahrkartenautomaten, Schienen oder einer Notbremse erraten. Lesung und Gebete rundeten den Ablauf ab.

Bei einem Anspiel, in dem ein Koch sein Bewerbungsgespräch wegen Verspätung des Zuges verpasste, kam der Zufall ins Spiel. Weil der Jobsuchende dann einen früheren Bekannten traf, erhielt er nach einem Gespräch mit ihm eine Anstellung in einem Lokal.

Bei der anschließenden Predigt sprach André Lengemann über das berufliche Leben. Nicht immer sei alles Gold, was glänzt, und es gäbe im Beruf ständig teils gravierende Höhen oder Tiefen zu bewältigen. "Aber unser Herrgott findet für jeden einen Weg, er wirkt im Verborgenen".

Am Ende wurde bekanntgegeben, dass die Kollekte für die Anschaffung eines Treppenlifters im neuen Gemeindehaus vorgesehen ist, damit behinderte Gemeindeglieder auch in die oberen Räume gelangen können.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.