Musical setzt Schlusspunkt der Grundschulzeit
"Trau den Träumen"

Bauer Arnold will das Ei, das er gefunden hat, von seinen Hühnern ausbrüten lassen. Das sorgt für eine Überraschung. Bild: aja
Lokales
Edelsfeld
04.08.2015
9
0
"Huhn sein ist fein - nichts kann schöner sein" sangen die Viertklässler der Sebastian-Kneipp-Schule während ihres Musicals, das sich um Lernen und Erziehung drehte. Damit verabschiedeten sie sich von ihrer Grundschulzeit.

Das Musical erzählte von Bauer Arnold, der unterwegs ein Ei fand und es auf seinen Hühnerhof mitnahm, um es ausbrüten zu lassen. 14 Tage später schlüpfte ein kleines Kerlchen, das alle zutiefst verblüffte: ein Adlerküken. "Bring ihn weg, das gibt nur Ärger", gackerten die Hühner. Doch Arnold meinte fest entschlossen: "Bringt ihm bei, wie man scharrt, pickt und gackert, dann kann nichts passieren!"

Als dann seine Freundin Susi kam, um ihre Ferien auf seinem Hühnerhof zu verbringen, wollte sie partout nicht glauben, dass dieser kleine Adler als Huhn erzogen wird. "Ich werde versuchen, ihm das Fliegen beizubringen", sagte sie. Und tatsächlich, innerhalb kürzester Zeit breitete der kleine Adler seine Flügel aus und flog gen Himmel. Zum Abschluss ihres Stückes sangen die Kinder: "Gib deinem Herzen Flügel, trau den Träumen, die sich in dir regen."
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.