Nikolaus und Knecht Ruprecht auf Tour durch Edelsfeld
Großauftrag erledigt

Lokales
Edelsfeld
09.12.2014
2
0
Akkordarbeit leistete der Nikolaus an seinem Namenstag in Edelsfeld. Schon am frühen Morgen ging seine Tour los.

Zuerst machte er in der Sebastian-Kneipp-Schule Halt. Jedes Kind bekam ein kleines Geschenk und freute sich über den Nikolaustag. Danach ging es weiter in den Kindergarten. Die Kleinen der Krabbelgruppe machten große Augen, Tränen gab es aber keine. Die Schmetterlings- und Igel-Gruppe freuten sich richtig auf den Besuch, und die meisten von ihnen erkannten ihn: Im Nikolaus-Kostüm steckte Rudi Gruber.

Danach kamen die kleinen Kinder im Gemeindehaus der evangelischen Kirche an die Reihe. Große Augen und offene Münder drückten erst einmal das Erstaunen über den Gast aus. Das hinderte die Knirpse nicht, den Nikolaus persönlich mit Handschlag zu begrüßen.

Der Waldverein Weißenberg hatte am Abend eingeladen. Margarete Jäkel begrüßte fast 50 Kinder und wartete mit ihnen auf den Nikolaus und Knecht Ruprecht - ein echter Großauftrag für das Duo. Alle Kinder stellten sich vor. Ein Gedicht, ein Liedchen oder ein Grußwort untermalten ihre Aufwartung. Selbst ein Fagott-Auftritt war dabei. Zum Lohn gab es ein Säckchen voll Früchte und Süßigkeiten, für die private Spender und der "Hutzelhof" gesorgt hatten.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.