Protestbrief an die Sparkasse

Lokales
Edelsfeld
08.10.2015
0
0
Ganz und gar nicht amüsiert nahm der Edelsfelder Gemeinderat die Nachricht über die geplante Schließung der Sparkassen-Geschäftsstelle im Rathaus auf. Ein offizieller Protestbrief soll wenigstens einen Mindestservice mit Geldautomaten und Kontoauszugsdrucker vor Ort erhalten.

In der Sitzung regte sich Unmut über die Wirtschaftlichkeitsmaßnahme der Bank, die Bürgermeister Hans-Jürgen Strehl aufs Tapet brachte. Die angebotene Barabhebungsstelle erschien den Gemeinderäten überwiegend indiskutabel zur angemessenen Versorgung der Edelsfelder Kunden. Da bloßes Hinnehmen einigen Räten gegen den Strich ging, fasst der Bürgermeister nun den Protest in Briefform - Ausgang ungewiss.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.