Schleier Pflicht

Imker Hans Strehl trägt zum Eigenschutz einen Schleier und hat während der Arbeit eine Pfeife im Mund, um die Bienen zu beruhigen. Bild: aja
Lokales
Edelsfeld
29.04.2015
0
0

"Am Anfang ist der Schleier Pflicht", betonte Hans Strehl, Vorsitzender des Bienenzuchtvereins Edelsfeld. 35 Jungimker nahmen an seinem Neulingslehrgang teil, um sich einen Überblick zur richtigen Arbeitsweise an Völkern zu verschaffen.

Der Kursleiter nahm Bezug auf sämtliche Bereiche, die für angehende Imker wichtig sind: Schutzkleidung, Arbeitsgeräte, Rasse, Bienenwohnung, Aufstellungsort, Nahrungsangebot, Honiggewinnung, Völkerführung und Varroa-Behandlung. Laut Strehl seien die Bienen in der Früh und gegen Mittag braver und somit umgänglicher. Als Arbeitsgerät sei für ihn eines besonders empfehlenswert: die Pfeife.

Für die Bienenwohnung empfiehlt er Rähmchen von der Lebenshilfe. "Diese sind zwar etwas teurer, aber ich kaufe sie dort, um die Behindertenarbeit zu unterstützen", erklärte der Ortsimker. Auch die Betreuung der Neu- und Jungimker wird beim Verein großgeschrieben.

Nach dem Lehrgang möchte Strehl seinen Schülern weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen, und in der Anfangsphase telefonische Unterstützung leisten. Bereits ab 6 Uhr morgens kann Auskunft eingeholt werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.