Schulung beim Bienenzuchtverein Edelsfeld
90 Völker abgegeben

Lokales
Edelsfeld
16.04.2015
1
0
Imker des Bienenzuchtvereins (BZV) Edelsfeld gaben insgesamt 90 überwinterte Bienenvölker an fast 70 Kollegen aus dem Landkreis und darüber hinaus ab. Das teilte der Vorsitzende Hans Strehl bei einer Schulungsveranstaltung des Vereins mit. Er betonte dabei den immer größeren Stellenwert der Varroabehandlung: "Nur wer richtig behandelt, hat auch Bienen."

Die Verluste während des Winters seien in manchen Gebieten über 50 Prozent hinausgegangen. Einige Imker, die sich über den Bienenzuchtverein Edelsfeld Ersatz besorgten, erklärten, sie hätten sogar 80 Prozent eingebüßt. In einem Fall seien von 200 Völkern zwölf übrig geblieben.

Deshalb sei es wichtig, Neulinge richtig zu schulen und ihnen die Problematik der Varroabekämpfung näher zu bringen. Dieser Aufgabe stelle sich der BZV mit seinen zurzeit 25 Probeimkern. "Hier wäre es wichtig, endlich ein wirksames und einfach anzuwendendes Varroamittel zu haben, das auch preisgünstig ist, damit gerade die Anfänger nicht gleich wieder das Handtuch werfen", wünschte sich Strehl.

Er erinnerte dabei auch an natürliche Ressourcen. So werde zum Beispiel der Durchwachsenen Silphie - einer aus Nordamerika stammenden Pflanzenart - eine positive Wirkung in der Varroabekämpfung nachgesagt. Natürliche Säuren oder Inhaltsstoffe von Pflanzen könnten ebenfalls vermehrt genutzt werden. Wichtig sei auch, das der Imker mit großer Sorgfalt und Sauberkeit an den Bienenstand geht, um nicht die Bienen noch mehr zu stressen.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.