Edelsfeld will LED- und TC-TEL-Technik mischen
Zwei Lampen, ein Lichtschein

TC-TEL (links) oder LED (rechts)? Bei der Frage der Straßenbeleuchtung tendiert der Edelsfelder Gemeinderat zu einem "sowohl als auch". Bild: aks
Politik
Edelsfeld
19.08.2016
57
0

Nachdem die Sommerpause mit dem Ortstermin in Eberhardsbühl ohnehin schon unterbrochen war, setzten sich die Edelsfelder Gemeinderäte anschließend im Rathaus zusammen, um gleich noch eine beachtliche Vielfalt anderer Themen abzuarbeiten. Die Diskussion über die künftige Art der Straßenbeleuchtung gehörte dabei zu den zäheren Positionen.

Als zuständiger Bayernwerk-Betreuer holte Markus Windisch weit aus, um den eigentlichen Knackpunkt "LED oder TC-TEL" zu erreichen. Daran schloss der ebenfalls mit Berechnungen und Abwägungen befasste AOVE-Klimaschutzmanager Markus Schwaiger seine Ergebnisse und Empfehlungen an.

Unter dem Strich blieb es aller Informationsflut zum Trotz bei einer Absichtserklärung: Grundsätzlich will man 82 betagte Exemplare unter insgesamt 368 Straßenlampen auf LED-Technik umrüsten. Der billigere und unkomplizierte Wechsel auf die laut Windisch "hochwertige Energiesparlampe TC-TEL" erschien dem Rat aufgrund der Unwägbarkeiten bei den schon 30 oder 40 Jahre alten Leuchtköpfen zu riskant.

Beide Typen warm-weiß


Für alle jüngeren Laternen, insbesondere auch die "gestalterischen Leuchten" namens Castor, geht die Tendenz Richtung "TC-TEL". Da beide Varianten in der Farbe "warm-weiß" erstrahlen, werde ein Unterschied bei der Mischung beider Varianten nicht erkennbar sein, versicherte Windisch. Deutlich bemerkbar machen dürfte sich dagegen die Energieeinsparung. Beide Referenten bezifferten sie auf bis zu 76 Prozent.

Darüber, wie sich der gefasste Plan in konkreten Kosten und möglichen Förderungen durch das entsprechende Programm des Bundesministeriums für Umwelt auswirkt, sollen zeitnah eingeholte Angebote nähere Auskunft geben. Sanften Druck hat der Bayernwerk-Vertreter aber schon mal ins Spiel gebracht: Im Herbst stehe die routinemäßige Reinigung der Lampen an, und damit wäre der TC-TEL-Einbau natürlich perfekt zu verbinden.

Die schriftlich vorgelegte gemeindliche Stellungnahme zu den Anfragen in den vier Bürgerversammlungen nickte der Rat einstimmig ab. Die Festlegung der Jahresrechnung 2015 und die damit verbundene Entlastung des Bürgermeisters stellten ebenfalls kein Problem dar.
Weitere Beiträge zu den Themen: Straßenbeleuchtung (15)Gemeinderat Edelsfeld (13)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.