Edelsfelder SPD sieht sich auf einem guten Weg zu einem dritten Sitz
Gutes Klima im Gemeinderat

Gewählte Vorstandsmitglieder und Gäste (von links): Kassier Rainer Luber, Joachim Iwanek vom Ortsverein Eschenfelden-Hirschbach, Vorsitzender Horst Kölbel, Kassenprüferin Gabi König, Schriftführerin Marianne Kölbel, Kassenprüferin Angela Hiltl-Etzold, 2. Vorsitzender Klaus Kurz. Bild: lb
Politik
Edelsfeld
20.05.2016
62
0

Auf Bundesebene sieht sich die SPD derzeit vor sinkenden Umfragewerten. Erhebungen aus Edelsfeld gibt es zwar nicht, aber nach den Ergebnissen der Kommunalwahl 2014 spüren die Sozialdemokraten vor Ort Rückenwind.

Bilanz aus gesellschaftlicher und politischer Sicht zog bei der Jahreshauptversammlung der Edelsfelder SPD im Gasthaus Seitz in Weißenberg der Ortsvereinsvorsitzende Horst Kölbel.

Bei der Bewirtung und Bedienung am bunten Abend des Edelsfelder Gemeindefests habe die Zusammenarbeit zwischen SPD, CSU und den Damen der Laufsportgemeinschaft hervorragend funktioniert.

Als weiteren Höhepunkt nannte der Vorsitzende die Beteiligung am Ferienprogramm. Bereits zum 14. Mal nahm die SPD Kinder mit zu den Luisenburg-Festspielen und auf die Sommerrodelbahn. An der Organisation beteiligte sich der Ortsverein Eschenfelden-Hirschbach. Das Ramadama und der Edelsfelder Weihnachtsmarkt, federführend von Rainer Luber und Horst Kölbel im Agenda-21-Arbeitskreis organisiert, seien mittlerweile feste Bestandteile des Edelsfelder Veranstaltungskalenders.

Themenschwerpunkte in der Gemeindepolitik setzte Kölbel beim Kläranlagenneubau, dem DSL-Ausbau über Glasfaser und den anstehenden Baugebietserweiterungen. Lobend hob er die gute Zusammenarbeit im Gemeinderat hervor.

Das Engagement aller Kandidaten bei der Kommunalwahl 2014 sei mit dem prozentual höchsten Zuwachs aller vier politischen Gruppierungen belohnt worden. Bei den Gesamtstimmen liege die SPD nahe an der CSU: "Das Fernziel, einen dritten Sitz im Gemeinderat zu bekommen, ist wieder in Sichtweite", ermunterte Kölbel. Vielleicht lasse sich ja auch das eine oder andere Neumitglied für die SPD gewinnen.

Der Kassenbericht von Rainer Luber fiel zur Zufriedenheit aus. Bei den Neuwahlen verlängerten die Mitglieder die Amtszeit des seit 2001 amtierenden Vorsitzenden Horst Kölbel um weitere zwei Jahre.

Ortsvereinsvorsitzender Joachim Iwanek und Bürgermeister Hans Durst berichteten in Grußworten aus der Gemeinde Hirschbach. Durch den Abbau der Schulden um etwa zwei Drittel seit Dursts Amtsübernahme sei sie finanziell an einem Punkt angelangt, an dem sie die eigene Entwicklung wieder aktiver gestalten könne.

NeuwahlenSPD-Ortsverein Edelsfeld

Vorsitzender: Horst Kölbel

Stellvertreter: Klaus Kurz

Kassier: Rainer Luber

Schriftführerin: Marianne Kölbel

Kassenprüferinnen: Angela Hiltl-Etzold und Gabi König

Delegierter zum Unterbezirksparteitag: Horst Kölbel

Delegierter zur Kreisverbandskonferenz: Horst Kölbel. (lb)
Das Fernziel, einen dritten Sitz im Gemeinderat zu bekommen, ist wieder in Sichtweite.Vorsitzender Horst Kölbel
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.