Gemeinderat befürwortet 500 Euro für Bau-Förderung
Zuschuss pro Kind

Die Gemeinde Edelsfeld unterstützt die Vermarktung des Simultankirchen-Radweges, dessen Route 3 auch an der Niederärndter Kirche St. Joseph vorbeiführt. Bild: aks
Politik
Edelsfeld
11.05.2016
63
0

Zwischen Nahverkehrsplan und Haushaltsberatung quetschte Bürgermeister Hans-Jürgen Strehl auch noch allerlei zusätzliche Themen auf die Tagesordnung. Allen voran natürlich wieder Bauanträge, ohne die in letzter Zeit keine Gemeinderatsitzung mehr auskommt.

Davon profitierte Rainer Wolf aus Riglashof, der seine bestehende Halle durch eine neue Maschinen- und Lagerhalle ersetzen kann, sofern er sich an die vereinbarte Versetzung hält. Die Pulverbeschichtungsanlage, die die Firma Metallbau Reinhard Bär in Riglashof anstelle des bestehenden Rinderstalles errichten will, erhielt ebenfalls das gemeindliche Einvernehmen. Ingrid Hirschmann aus Edelsfeld darf ihr Wohnhaus um einen Anbau erweitern, Georg Meiler kann mit dem Neubau einer Lagerhalle für Holz und Heu in Streitbühl beginnen.

Passend zum Thema Bauen beschlossen die Räte, die Grundstücks-Ermäßigung in Höhe von 500 Euro für jedes kindergeldberechtigte Kind auch für das neue Baugebiet Habichtweg beizubehalten. Im Übrigen sei die archäologische Voruntersuchung des zweiten geplanten Baugebiets Am Sonnenhang ohne Befund geblieben, so Strehl.

Für die insgesamt 207 gemeldeten Jugendlichen beim FC Edelsfeld, den Feuerwehren Edelsfeld, Steinling und Sigras sowie dem Kneipp-Verein Edelsfeld spendiert die Gemeinde in diesem Jahr 9,50 Euro statt wie bisher 9 Euro pro Person.

An der Vernetzung und Vermarktung des Simultankirchen-Radweges beteiligt sich die Gemeinde zwei Jahre lang mit jeweils 300 Euro. Der Bürgermeister lobte das tourismusfördernde Potenzial der Initiative. Am Problem mit verschlossenen Kapellen und Kirchen, wie etwa in Weißenberg oder Niederärndt, arbeite man, wie auf Nachfrage zu erfahren war.

Mangelnde Aussichten auf Erfolg sowie die dauerhafte Beteiligung an den diversen Wettbewerben der Vorjahre ließen den Gemeinderat davon absehen, einen Kandidaten für die kommende Auflage "Unser Dorf hat Zukunft - Unser Dorf soll schöner werden" zu benennen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bauplatz (4)Edelsfeld (14)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.