Gemeinderat denkt bei der Straßenbeleuchtung an den Haushalt
Nächtlicher Farben-Mix

Der seit einigen Wochen montierte LED-Testleuchtkopf (unten) bewog den Edelsfelder Gemeinderat nicht zur teuren Gesamtumrüstung der alten Straßenlaternen. Bild: aks
Politik
Edelsfeld
07.10.2016
63
0

In den nächsten Lichtjahren macht es auf den Straßen im Edelsfelder Gemeindegebiet die Mischung. Alle 314 umrüstbaren Laternen werden mit weißen Energiesparlampen versehen. 54 Uralt-Modelle dürfen ihren gelben Schein bis zum Schluss behalten.

Stilistische Aspekte waren es nicht, die den Ausschlag für diese Gemeinderatsentscheidung gaben. Vielmehr ist es schlichtweg eine Frage des Geldes. Die alten Lampen sind nämlich nicht mehr umrüstbar auf die energiesparende TC-TEL-Technik. Stattdessen müsste man gleich auf komplett neue LED-Köpfe wechseln, was die Gesamtkosten der Aktion beinahe verdoppeln würde. Der schrittweise Tausch nur im Schadensfall und bei dringendem Bedarf sagte den Räten, mit Blick auf den Haushalt, deutlich mehr zu.

Kein Handlungsbedarf


Zur reinen Formsache geriet die Auseinandersetzung mit der Teilfortschreibung des Landesentwicklungsprogramms Bayern und der 22. Änderung des Regionalplans Oberpfalz-Nord "Windenergie". In beiden Fällen sei Edelsfeld nicht konkret betroffen, weshalb die Gemeinderäte auf eine Stellungnahme verzichteten.

Wenig Neues hatte Bürgermeister Hans-Jürgen Strehl hinsichtlich der Eisenbahnüberführungen in Eberhardsbühl mitzuteilen: Man habe mittlerweile die aus dem Jahr 1991 datierende, aber nie umgesetzte Vereinbarung der Deutschen Bahn übermittelt und warte nun auf deren Reaktion dazu.

Strehl informierte über zwei nichtöffentliche Vergaben. Dabei ging es um Lüfterkerzen für die Kläranlagen Eberhardsbühl und Kalchsreuth sowie Mobiliar für die Kläranlage Edelsfeld, die derzeit saniert wird. Für die geplante Strom-Ladesäule hat die Gemeinde direkt vor dem Rathaus einen geeigneten Standort ausgemacht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Straßenbeleuchtung (16)Gemeinderat Edelsfeld (13)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.