Gemeinderatssitzung Edelsfeld
Schöner Schulweg

So sieht ein Stück des Weges in Steinling vom alten Schulhaus ins Dorf nach der Renovierung aus. Bild: gru
Politik
Edelsfeld
11.11.2016
23
0

Seit Sommer 2016 ist Rektor Herbert Übelacker auch für die Edelsfelder Kneipp-Grundschule zuständig. Deshalb machte er seinen Antrittsbesuch beim Gemeinderat. Sein beruflicher Werdegang schließt sich nach dem Beginn in Edelsfeld nun wieder in dieser Schule.

"Einige Aktivitäten kommen im laufenden Schuljahr, es gibt einen Mitmachzirkus und sonstige Schmankerln", so Übelackers Ausführungen. Auf das neue "Lehrerinnen-Triumvirat" Susanne Nowak, Ilona Regler und Lisa Schmid, ging er kurz ein. Die Integration von Brigitte Köser (Fachlehrerin für Werken und Gestalten) und Förderlehrerin Inge Fuchs ergänze den Schulbetrieb in Edelsfeld bestens.

Wunsch: Internetanschluss


Laut Überackers Aussage bleibt die Grundschule auch weiterhin am Ort bestehen. Auch die Eigenständigkeit der Schule sei kein Thema: "Die Umbaumaßnahmen wegen der Kinderkrippe bedeuten keine Einschränkungen im Schulbetrieb." Der Rektor wünscht sich jedoch eine Versorgung der einzelnen Klassenzimmer mit je einem Internetanschluss.

Keine Einwände des Gremiums gab es zum Bebauungsplan Bergleite der Gemeinde Neukirchen. Im Zuge des Kreisstraßenausbaus AS 6 Richtung Fichtenhof wurde die Änderung des Flächennutzungs- und Landschaftsplanes für das Gewerbegebiet West durchgewunken. Der Ausbaubeschluss für die AS 6 des Kreistages liegt vor. Die Planung für diese Neuanbindung an das bestehende Gewerbegebiet erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Detaillierte Prüfung


Das gemeindliche Einvernehmen gab es bei den Bauanträgen von Felix Schlosser sowie von Klaus und Sieglinde Kurz. Seit 2014 ist die Diskussion für ein Nahwärmenetz in Edelsfeld im Gange. Eine detaillierte Prüfung muss noch erfolgen, da auch eine betriebswirtschaftliche Durchführung notwendig ist, hieß es seitens des Bürgermeisters Hans-Jürgen Strehl.

Ein Kostenvergleich zwischen dem Aufwand der WBV-Hackschnitzelheizung und der Fernwärme ist nahezu ohne Abweichungen. So wurde als nächster Schritt jeweils ein Vorvertrag zwischen der Firma CTWe Consulting Team Wendler GmbH und den Objekten Kindergarten, Rathaus, Schule und Feuerwehrhaus beraten und diesem zugestimmt. Weitere Gespräche mit privaten Interessenten werden folgen.

Zur Erneuerung des Fußweges in Steinling vom alten Schulhaus ins Dorf wurde den Veränderungen mit dem Abschluss einer neuen Vereinbarung Rechnung getragen. Der Gemeinderat stimmte dem erhöhten Eigenanteil zu. Der barrierefreie Zugang zum Rathaus ist realisiert. Mit einer Klingel neben der Zugangstüre wird Hilfe für den behindertengerechten Zugang in alle Räume ermöglicht, erklärte Strehl.

Vorschläge abgeben


Zum Abschluss der öffentlichen Sitzung informierte der Bürgermeister die Räte über eine Spende des Bayernwerks für den Sozialfonds. Gleichzeitig bat er um Überlegungen und Mitteilung, welche Gemeindebürger mit einer Spende aus diesem Sozialfonds bedacht werden könnten. Ebenso steht wieder die Vergabe von Bürgermedaillen an. Neben den Räten kann jeder Gemeindebürger Vorschläge für diese Ehrungen an die Verwaltung geben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.