Haushalt Edelsfeld
Flott durchs Zahlenwerk

Das Großprojekt Sanierung der Kläranlage Edelsfeld mit Neubau einer Maschinenhalle für den Bauhof bleibt auch im Haushalt 2016 einer der dicksten Investitionsposten. Bild: aks
Politik
Edelsfeld
10.05.2016
84
0

Mit einem "fast historischen" Haushalt absolvierte Andreas Kredler seine Nagelprobe als Kämmerer. Die einstimmige Verabschiedung des Zahlenpakets mit Haushaltssatzung, Stellenplan und Finanzplan für die kommenden drei Jahre stellte aber auch unter dem neuen Geschäftsleiter der Verwaltung kein Problem dar.

Zunächst hatte jedoch Bürgermeister Hans-Jürgen Strehl das Wort. Mit rund 6,5 Millionen Euro sei das Gesamtvolumen so hoch wie wohl noch nie. Den Löwenanteil daran tragen die immensen Investitionen, die die Gemeinde auch weiterhin unvermindert tätigt, erklärte Strehl. Zur Sanierung der Kläranlage Edelsfeld gesellten sich unter anderem die komplette Erschließung des neuen Baugebiets Habichtweg, der Neubau der Maschinenhalle an der Kläranlage, die Erweiterung der Kinderkrippe sowie diverse Wegebaumaßnahmen. Auch die Erneuerung des Durchlasses in Neumühle schlägt ordentlich zu Buche. Die Breitbandversorgung des gesamten Gemeindegebiets (mit Ausnahme Trosthof), die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED, neue Fahrzeuge für Feuerwehr und Bauhof, die einfache Dorferneuerung Edelsfeld III oder die Erweiterung des Gewerbegebiets stehen ebenfalls auf der Agenda. Allein aus den Rücklagen stemmt sich die lange Ausgabenliste aber nicht, und so sieht der vorgelegte Haushalt eine Kreditaufnahme in Höhe von 950 000 Euro vor.

Im Übrigen gab Strehl als Devise Sparen aus. Je nach finanziellem Spielraum müsse man eventuell das eine oder andere nach hinten schieben. Die Sanierung des Leichenhauses ist laut Finanzplan bereits ins Jahr 2018 gerutscht.

Beim flotten Marsch durch die einzelnen Zahlenkolonnen des Verwaltungs- und Vermögenshaushalts, des Stellenplans 2016 und des Finanzplans 2015 bis 2019 hakte auch der neue Kämmerer nur bei Änderungen oder auffallenden Abweichungen zum Vorjahr mit Erläuterungen ein. Am Ende zollte man Kredler Respekt für eine reibungslose Premierenvorstellung, die völlig unbeanstandet blieb.
Weitere Beiträge zu den Themen: Haushalt (127)Edelsfeld (14)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.