Kindergarten und Fußballclub in Edelsfeld setzen das BAERchen-Konzept der Bayerischen ...
Für Sport nie zu früh

Über die Kooperation zwischen dem FC Edelsfeld und dem Kindergarten freuen sich (hinten, von links) SiE-Übungsleiterin Inge Behringer, Erzieherin Christina Heldrich, FCE-Vorsitzender Manfred Bär, Kindergartenleiterin Sonja Winter und der Vorsitzende der Bayerischen Sportjugend Amberg-Sulzbach, Reinhard Weber. Bild: hfz
Sport
Edelsfeld
05.07.2016
158
0

Der Bär steppt nicht im Kindergarten Edelsfeld, aber das BAERchen allemal. Dafür sorgt als sportlicher Partner der FC Edelsfeld. Ein Beispiel, das in anderen Kindergärten Schule machen könnte.

Die Stichworte Bewegung, Aufklärung, Ernährung und Ressourcen gaben dem Konzept der Bayerischen Sportjugend (BSJ) im Landessportverband seinen Namen. Der Kindergarten macht es sich mit Übungsleiterin Inge Behringer vom FC Edelsfeld zur Aufgabe, durch ein Bewegungsprogramm den vier Grundsätzen gerecht zu werden.

Inge Behringer hat dazu eine spezielle BSJ-Ausbildung absolviert. Das Modul "Sport im Elementarbereich" (SiE) deckt die Altersgruppe der Drei- bis Sechsjährigen ab. Der Vorsitzende des FC Edelsfeld, Manfred Bär, sowie die Kindergartenleiterin Sonja Winter sehen die Kooperation positiv: "Eine fachgerechte Vermittlung von Spaß und Freude an kindgemäßem Sport sind neben einer gesunden Ernährung heutzutage nicht mehr wegzudenken und sollten in jedem Fall Platz im Tagesablauf haben."

Der Landesverband Bayern der Betriebskrankenkassen stellt als Partner der Sportjugend ein BAERchen-Startpaket zur Verfügung. Es enthält eine finanzielle Unterstützung von 500 Euro, Infomaterial und das BSJ-Maskottchen "Balu". Der Vorsitzende der BSJ Amberg-Sulzbach, Reinhard Weber, brachte es zum Abschluss des Kooperationsvertrages mit. Sein Wunsch war, dass die Zusammenarbeit zwischen anderen Kindergärten und Vereinen Schule machen könnte.

Im Oktober 2016 startet wieder eine SiE-Ausbildung, die in Kümmersbruck absolviert werden kann. Mehr Informationen über das Konzept BAERchen und die Voraussetzungen einer solchen Kooperation gibt es über die Kreisjugendleitung Amberg-Sulzbach, 09621/7 52 07, oder unter www.bsj.org im Bereich Themen und Projekte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.