Gemeinde Edelsfeld bereitet neue Baugebiete vor
Zuerst schaut ein Archäologe nach

Unter diesem schlammigen Acker könnte sich historisch Wertvolles verbergen. Das Landesamt im Denkmalschutz möchte das untersuchen lassen, bevor es später mit dem Bauen im Gebiet Am Sonnenhang losgeht. Bild: aks
Vermischtes
Edelsfeld
04.02.2016
127
0

Bevor die Bagger in den beiden neuen Edelsfelder Baugebieten anrücken, müssen noch Formalitäten wie die Auseinandersetzung mit den Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange absolviert werden. 29 waren es für den westlichen Ortsrand, 28 für das östliche Pendant. Manfred Pirner Planungsbüro Renner und Hartmann Consult GmbH verlas sie.

Grundsätzlich kommt die Gemeinde allen vorgebrachten Vorschlägen, soweit möglich, nach. Manches hat sich auch zwischenzeitlich von selbst erledigt. Die geforderte Definition des Begriffs "Frontfläche" formulierte Pirner zur einstimmigen Zufriedenheit der Gemeinderäte.

Die beim Baugebiet Am westlichen Ortsrand fehlende Ausgleichsfläche wird dem Ökokonto entnommen und finanziell abgegolten. Die Beschränkung auf zwei Wohneinheiten gilt auch für Doppelhaushälften, die bisherige Wandhöhenfestsetzung für Garagen verschwindet aus den Festsetzungen.

Am östlichen Ortsrand muss erst ein vom Landesamt für Denkmalschutz bezahlter Archäologe ran. Hügelgräber in der Nähe begründen seine Untersuchungen. Ebenfalls noch genau zu begutachten sind die Immissionen des gegenüber liegenden Freiluft-Tierstalls und der Holzlagerstätte. Nachdem noch eine Wandhöhen- und Dachneigungsregelung für eventuell angedachte Bungalows abgesegnet war, passierte auch hier der gesamte Billigungs- und Auslegungsbeschluss das Gremium.

Den Erschließungsbeginn am östlichen Sonnenhang stellten die Gemeinderäte jedoch erst einmal zugunsten des Gebiets um den Habichtweg zurück. Bürger äußerten sich übrigens in beiden Fällen nicht zum vorgestellten Bebauungs- und Grünordnungsplan.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.