Heidi Hiltel hört nach 30 Jahren auf
Kasse in neuen Händen

Der neugewählten Führungsmannschaft der Feuerwehr Steinling um den Vorsitzenden Richard Winter (vorne, Zweiter von links) gehört Kreisbrandmeister Christian Meyer (hinten Mitte) als Beisitzer an. Mit im Bild Bürgermeister Hans-Jürgen Strehl (hinten, rechts). Bild: gru
Vermischtes
Edelsfeld
06.02.2016
118
0

Ein Jubiläum kann ganz schön ins Geld gehen. Der Kassensturz bei der Feuerwehr Steinling, die im vergangenen Jahr 125 wurde, endete mit einer schwarzen Null. Geordnete Finanzen erleichterten es Heidi Hiltel, nach 30 Jahren ihren Kassenschluss zu verkünden.

Steinling. Vorsitzender Richard Winter hielt bei der Jahreshauptversammlung Rückschau auf 2015. Sie reichte von der Faschingsfete bei der Patenwehr Weißenberg über Bockbierfest, Preisschafkopf und Wanderungen bis zur Silvesterparty. Spaliere bei Hochzeiten von Feuerwehrleuten rundeten die Ereignisse ab.

Das Fest "ein voller Erfolg"


Größeren Raum nahm der Rückblick zum Gründungsfest ein. Alles war gut vorbereitet und lief in geordneten Bahnen ab. Dank sagte Winter allen Mitwirkenden vom Kommersabend bis zum Abbau des Zelts. "Das Fest war ein voller Erfolg und wurde im Landkreis bestens angenommen", resümierte der Vorsitzende.

Seinen ersten Jahresbericht als Kommandant gab Michael Leipold ab. 54 Aktive, darunter elf Damen und drei Feuerwehranwärter, hören auf sein Wort. "Die Ausbildung läuft aktuell sehr gut", machte er ihnen ein Kompliment.

Acht Einsätze absolviert


Bei acht Einsätzen im Jahr 2015 sei die Wehr Steinling immer mindestens in Gruppenstärke ausgerückt. Sie hatte es mit drei kleineren Bränden und vier technischen Hilfeleistungen zu tun.

"Der neue Digitalfunk muss für einen Ernstfall sitzen", nannte Leipold einen Übungsschwerpunkt für die nahe Zukunft. Ein Schaum- und Hochdruck-Löschgerät Micro-Cafs ersetze die Kübelspritze; dies war die größte Anschaffung im vergangenen Jahr. Die gemeinsame Jugendarbeit in der Gemeinde habe sich bewährt und sei zukunftsweisend.

Ein letztes Mal stellte Kassiererin Heidi Hiltel Ausgaben und Einnahmen gegenüber. Unter dem Strich stehe, trotz des Gründungsfestes, eine schwarze Null. Nach 30 Jahren in diesem Amt trat Hiltel zu den Neuwahlen nicht mehr an. Sie erhielt als Dankeschön einen Blumenstrauß und einen Gutschein für einen Aufenthalt im Erholungsheim der Feuerwehren in Bayerisch Gmain.

Für die gute Zusammenarbeit und den guten Ausbildungsstand dankte Bürgermeister Hans-Jügren Strehl ausdrücklich allen Wehrmännern und -frauen. Kreisbrandmeister Christian Meyer gab einen kurzen landkreisbezogenen Rückblick auf das Jahr 2015.

Jugend übt fleißig


Als neue Jugendwartin berichtete Sabrina Winter über die Ereignisse. Neben geselligen Terminen gab es 14 Übungen, davon eine über 24 Stunden. Sie gaben den Jugendlichen einen Vorgeschmack auf reale Einsätze. Lukas Wopperer wurde per Handschlag neu aufgenommen; Lukas Graf, Jonas Lier (beide Silber) sowie Lukas Wopperer (Bronze) haben den Wissenstest bestanden.

NeuwahlenFreiwillige Feuerwehr Steinling

Vorsitzender: Richard Winter

Stellvertreterin: Ingrid Scharf

Kassier: Siegfried Tuchbreiter

Schriftführerin: Claudia Zagel

Beisitzer: Roland Hüttner, Horst Zagel, Johannes Wopperer, Christian Meyer.

Kassenprüfer: Martin Wopperer, Heidi Hiltel. (gru)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.