Karl Regler feiert seinen 85. Geburtstag
Gäule in Postkutsche eingespannt

Bürgermeister Hans-Jürgen Strehl, Marille Regler und das Geburtstagskind Karl Regler (von links) bei der Gratulationscour. Bild: gru
Vermischtes
Edelsfeld
29.02.2016
18
0

85 Jahre in seiner Heimat feierte Karl Regler, der vielen auch als früherer Postbote und in vielen Ehrenämtern bekannt ist. Eine große Gratulantenschar führte Bürgermeister Hans-Jürgen Strehl an. Die Post war sein Leben. "Als Jungbote habe ich noch die Gäule vor die Postkutsche gespannt", so Karl Regler bei seinem Jubelfest. In seinem früheren Leben war er neben Landwirt seit Februar 1948 Postbote. Dabei war sogar die Poststelle in seinem Haus in Edelsfeld untergebracht. Die Postgeschichte vor Ort ließ ihn ein Leben lang nicht mehr los. So fungierte er als Buchautor im Rahmen der Eisengau-Bände und schrieb die Postgeschichte von Edelsfeld auf. Als Heimatkundler fasste er die Hausnamen in der Gemeinde zusammen. Den Gartenbauverein gründete Regler erneut vor 25 Jahren.

Mit seiner Ehefrau hat er zwei Mädchen, die ihm wiederum sechs Enkel schenkten, sein ganzer Stolz sind jetzt zwei Urenkel. Neben seiner Familie waren ihm viele Ehrenämter angetragen worden. Politik, die Freiwillige Feuerwehr Edelsfeld, der Garten und die Kirche waren dabei die umfangreicheren Tätigkeiten neben seiner Arbeit. Die Festschrift zum 100-jährigen Jubiläum der katholischen St.-Stephanus-Kirche war ein schwieriges Unterfangen. Doch sie wurde von ihm bestens gemeistert. Das Mitwirken im Pfarrgemeinderat, der Kirchenverwaltung und als Mesner waren ihm eine Ehrensache

Höhepunkte und auch Niederlagen kommunalpolitischer Ereignisse aus mehreren Jahrzehnten markieren den Erinnerungsweg von Karl Regler. In den 30 Jahren, in denen er als Kommunalpolitiker aktiv war, wirkte er fünf Jahre als Bürgermeister, 19 Jahre als 2. Bürgermeister und sechs Jahre als Gemeinderat.

Viele Verdienste


Die kommunale Verdienstmedaille war ihm schon verliehen, als Karl Regler im Mai 1996 die Ehrenbürgerschaft der Gemeinde angetragen wurde. "In der Flurbereinigung bin ich als langjähriges Vorstandsmitglied stolz, dass ohne großen Streit die Arbeit erledigt wurde", bemerkt Karl Regler.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.