Rückblick auf das erste Arbeitsjahr des wieder vollständigen Vorstands
Schiris und Jugendbetreuer gesucht

Inge Behringer (Zweite von rechts) holte den Titel der Bayerischen Marathon-Meisterin ihrer Altersklasse nach Edelsfeld. Anerkennung vor ihrer Leistung zollten (von links) Bürgermeister Hans-Jürgen Strehl, Spartenleiterin Elisabeth Dehling und Vorsitzender Manfred Bär. Bild: gru
Vermischtes
Edelsfeld
26.03.2016
23
0

"Es war ein ereignisreiches Jahr unter dem wieder kompletten Vorstand des FC Edelsfeld", zog der Vorsitzende Manfred Bär das Fazit. In die Zukunft geht der Verein mit leicht erhöhten Beiträgen.

"14 Fußballmannschaften sind im Spielbetrieb. Jede Woche stehen 20 Trainer oder Betreuer auf den Plätzen. Kegeln, Gymnastik, Kinderturnen und Laufen sind ebenso gut frequentiert", fasste Vorsitzender Manfred Bär in der Jahreshauptversammlung das sportliche Geschehen zusammen. Den Mitgliederstand gab er mit 749 an.

Gäste loben Sportplätze


Die Umstellung auf DSL-Technik läuft. Um die Homepage kümmert sich der neue Webmaster Julian Bär. "Die notwendigen Informationen sind fortwährend aktuell an ihn zu richten", sagte der Vorsitzende. Für die nach dem Winter neu gesandeten Sportplätze gäbe es Lob anderer Vereine. Der gute Zustand der Plätze sei Hermann Behringer und Hermann Wolf zu verdanken. Die Nutzung der Sporthalle im Winter bleibe dank der Gemeinde ohne finanziellen Kraftaufwand gewährleistet.

An sportlichen und gesellschaftlichen Höhepunkten erwähnte Manfred Bär den Hahnenkammlauf, das Ferienprogramm, das DFB-Mobil, die Grillparty der Alten Herren, die Beteiligung am Gemeindefest und die Silvesterfete. Die gute Betreuung des Sportheims am Hahnenkamm sei ebenfalls zu nennen.

Kooperation nicht bewährt


Im Jugendbereich liege viel Arbeit vor den Verantwortlichen. Die Kooperation mit dem TSV Königstein habe sich nicht bewährt. Zumindest seien bei den Buben alle Altersgruppen komplett besetzt, bei den Mädchen ab der C-Jugend - heutzutage keine Selbstverständlichkeit. Unterstützung durch Vereinsmitglieder werde dringend benötigt. "Es muss nicht gleich ein Trainer mit Schein sein", meinte Bär.

Mangel herrsche auch im Schiedsrichterbereich. Fünf müsste der FC Edelsfeld stellen; zwei seien derzeit im Einsatz. Das bedeute Strafzahlungen für den Verein.

Eine moderate Erhöhung der Mitgliedsbeiträge akzeptierten die FC-ler. Erwachsene zahlen drei Euro mehr (bisher 42 Euro), Jugendliche zwei Euro zusätzlich (bisher 18 Euro). Der Kinderbeitrag bleibt stabil bei zwölf Euro. Kassier Michael Heldrich vermeldete einen konstanten Finanzmittel-Stand.

Grußworte an den Verein richteten Ehrenmitglied Hans Warmuth und Bürgermeister Hans-Jürgen Strehl. Er dankte für das Naherholungsgebiet Hahnenkamm und die gezeigte Gemeinschaft der Sportler.

Zuschauerschnitt 207


Nach den Worten des Vorstandes folgten zahlreiche Spartenberichte. Im Fußball-Damenbereich wird an einem mittelfristigen Unterbau für die Mannschaft gearbeitet. Bei den Heimspielen der Männer schauten im Schnitt 207 Besucher zu.Die Lauferfolge von Inge Behringer aufzuzählen, kann eine Jahreshauptversammlung schon etwas in die Länge ziehen. Als Erste überquerte sie unter anderem beim Heimrennen auf dem Edelsfelder Hahnenkamm, beim Stadtlauf in Sulzbach-Rosenberg, der Running-Night Amberg, Klosterweg-Lauf in Roth, im Vilsauenlauf Vilseck und in der Winterlaufserie Nürnberg die Ziellinie.

Bei der Bayerischen Halbmarathonmeisterschaft belegte Inge Behringer den dritten Platz in 1:31 Stunden. Das Spitzenergebnis feierte sie jedoch über die Marathondistanz: In 3:02:53 Stunden gewann sie in München den Titel der Bayerischen Meisterin in der Altersklasse 40. Im Gesamtklassement rangierte sie als Achte unter 1200 Starterinnen.

Manfred Bär ehrte Inge Behringer in der Jahresversammlung des FC Edelsfeld. "Herausragende Leistungen mit gleichzeitiger Werbung für den Verein, was will man mehr?", fragte er. Und fügte hinzu: "Wann werden die drei Stunden bei einem Marathon geknackt?" Derzeit bereitet sie sich auf den Lauf in Hamburg vor. Ihre Trainingsdistanzen liegen oft oberhalb der 100-Kilometer-Distanz in der Woche.

Ein zweites Aushängeschild besitzt der Verein in Kerstin Hagerer . Sie belegte bei vier Triathloneinsätzen drei Mal den ersten und ein Mal den zweiten Platz.
Weitere Beiträge zu den Themen: Jahreshauptversammlung (965)FC Edelsfeld (26)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.