Spende für die Jura-Werkstätten
Jubilar rundet auf 2000 Euro auf

Stellvertretende Geschäftsführerin Ingrid Scharf (links) und Vertriebsleiter Werner Prüll (rechts) von den Jura-Werkstätten nahmen den 2000-Euro-Scheck von Hans Strehl entgegen. Er hatte an seinem 80. Geburtstag um Spenden für die Einrichtung gebeten, die seit mehr als 15 Jahren für Bienenzucht-Vereine tätig ist. Bild: gru
Vermischtes
Edelsfeld
24.02.2016
28
0

Edelsfeld/Sulzbach-Rosenberg. Mehr als 15 Jahre sind vergangenen, seit die Jura-Werkstätten zum ersten Mal den Auftrag erhielten, Imker-Rähmchen herzustellen. Initiator war und ist seit damals Hans Strehl. Seit dieser Zeit haben neben dem Bienenzuchtverein Edelsfeld auch weitere Imker diesen Service wahrgenommen. Derzeit werden Rähmchen in Zander-Normal und Deutsch-Normal-Maß in Produktion gegeben. Diese Mittelwände werden eingelötet und dienen den Bienen zur Befestigung der Brut und der Honigwaben.

Hans Strehl vom Bienenzuchtverein Edelsfeld hatte im Vorfeld seines 80. Geburtstags angekündigt, auf Geschenke verzichten zu wollen. Stattdessen sollten Gäste und Gratulanten spenden. Als Empfänger der finanziellen Unterstützung standen von Anfang an die Jura-Werkstätten statt. Strehls Wunsch wurde reichlich erfüllt, der Jubilar rundete den Betrag selbst noch auf 2000 Euro auf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.