Traditionswirtshaus öffnet nur noch für Stammtisch, Versammlungen und Feiern
Küche bleibt kalt beim Meilerschuster

Zum letzten Mittagstisch beim "Meilerschuster" wird am Sonntag, 5. Juni, ausgekocht. Wer noch Gutscheine besitzt, kann sich diese auch auszahlen lassen. Bild: wfe
Vermischtes
Edelsfeld
28.05.2016
64
0


WirtschaftsnotizenKüche bleibt kalt beim Meilerschuster

Weißenberg. (wfe) "Leicht ist mir der Schritt nicht gefallen", versichert Hobby-Gastwirt Hans-Peter Seitz: Ab Juli 2016 wird es den "Meilerschuster" in seiner jetzigen Form nicht mehr geben. Das heißt, kein Andrang mehr zum Mittagstisch am ersten Sonntag des Monats.

Die selbst gemachten Knödel der Senior-Chefin Rete und ihre Braten aus dem Holzofen sowie die mediterranen Spezialitäten des Juniorchefs lockten wahre Scharen nach Weißenberg. Verzichten müssen die treuen Gäste - manche kamen über vier Generationen - auch auf die Sommerkirwa im Juni.

Der Gründe nennt Seitz drei: Da ist zunächst das Alter der Senior-Chefin, die sich mit 81 Jahren wahrlich den Ruhestand verdient hat. Zudem hat sich Hans-Peter Seitz im Hauptberuf verändert, und es fehlt ein Nachfolger. "Wir haben über viele Jahre mit Freude die Gastwirtschaft geführt und konnten uns stets auf zuverlässige Mitarbeiter verlassen", verabschiedet sich Hans-Peter Seitz.

Zum Trost: Der Stammtisch bleibt seinen Besuchern erhalten. Für Versammlungen und Geburtstagsfeiern öffnen sich Wirtsstube und Küche auf Anfrage.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.