Frühere Königsteiner Schlossgarage jetzt in neuen Räumen in Edelsfeld
Mehr Platz für Räder und Zubehör

Die Familie Schertl mit Pfarrer Hans Zeltsperger, Pfarrerin Ulla Knauer und Bürgermeister Hans-Jürgen Strehl bei der Eröffnung. Bild: gru
Wirtschaft
Edelsfeld
25.05.2016
199
0


WirtschaftsnotizenMehr Platz für Räder und Zubehör

Edelsfeld. (gru) "Alles neu macht der Mai. Für die ehemaligen Sparkassenräume im Rathaus haben wir einen neuen Mieter gefunden", freute sich Bürgermeister Hans-Jürgen Strehl bei der Eröffnung des Radhauses Schertl. Die frühere Königsteiner Schlossgarage zeigt jetzt in neuer Umgebung auf 160 Quadratmeter Ausstellungs- und Ladenfläche ihr Angebot an Mountainbikes, E-Bikes, Rennrädern und Zubehör. Eine Werkstatt ist ebenfalls vorhanden.

In drei Jahren sei der Fahrradladen in Königstein stetig gewachsen, erklärte Stefan Schertl. Die Vielzahl an Fahrrädern aller Art habe in den Räumlichkeiten der Schlossgarage kaum noch Platz gefunden. "Da kam das Angebot aus dem Edelsfelder Rathaus gerade recht", sagte der gelernte Fahrradmechaniker, der sein Hobby zum Beruf gemacht hat. Fahrtechnik- und Schrauberkurse, Mountainbike- und Rennradausfahrten runden das Programm ab. Im Winter wird hier ein Skiservice angeboten.

Zur Eröffnung des Radhauses Schertl kamen viele Interessierte. Pfarrer Johann Zeltsperger und Pfarrerin Ulla Knauer segneten die neu gestalteten Räume im Erdgeschoss des Rathauses. Der Simultankirchenradweg (Schleife 3) befindet sich unmittelbar vor Ort.

Mit einem Glas Orangensaft oder Sekt stießen die vielen Fahrradfreunde mit der Familie Schertl auf guten Erfolg an. Details sind auf der Homepage http://radhaus-schertl.de nachzulesen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Radhaus Schertl (1)Rathaus Edelsfeld (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.